Indie

Gratisrollenspieltag 2014

Am Samstag, den 15. März 2014 ist es endlich wieder soweit - der zweite Gratis-Rollenspieltag spült dicke Pakete mit spannendem Rollenspielmaterial in die Teilnehmergeschäfte. Wer sich zu diesen Läden begibt, kann eine kunterbunte und abwechslungsreiche Mischung verschiedenster Einstiegsmöglichkeiten in bekannte und weniger bekannte Systeme kostenlos mit nach Hause nehmen - klingt doch nach einem tollen Angebot, oder?

Wer wissen will, ob es in der Nähe Teilnehmergeschäfte gibt, sollte der entsprechenden Liste auf der GRT-Seite einen näheren Blick gönnen. Die Sponsoren können sich sehen lassen - neben den bekannteren Rollenspielverlagen wie Ulisses, Pegasus, Uhrwerk und Mantikore haben sich auch die kleineren Vertreter der kreativen Zunft nicht lumpen lassen. Auch eine Unmenge von Rollenspielvereinen bietet zum GRT Veranstaltungen an - vielleicht auch in eurer Nähe.

Und natürlich wird Robert Redshirt mit dabei sein - die Drucke dieses systemfreien Mini-Rollenspiels wurden vollständig über Startnext und einer willigen Crowd finanziert, darunter auch meiner Wenigkeit ;) Also greift zu und gebt dem Rothemd eine Chance, euren Spieltisch zu erobern - ich habe das Lesen des Heftchens sehr genossen und brenne darauf, meine Mitspieler damit zu konfrontieren und ein bisschen ins Schwitzen zu bringen.

Ihr seht, es gibt keinen Grund, nicht mit dabei zu sein - aber sehr viele Gründe, mitzumachen. Also schnappt euch eure Freunde oder Leute, die sich für Rollenspiel begeistern können, und schleppt sie am Samstag zu den entsprechenden Läden :) einen leichteren und schnelleren Einstieg kann es gar nicht geben!

Über Nerd- Gedanken

Nerd-Frau Mitte 30 und Kreative aus Leidenschaft, die permanent unter Ideen-Überdruck leidet. Schreiben, zeichnen und neue Welten entwerfen sind meine Hauptbeschäftigung. Man findet man mich im Netz überall dort, wo interessantes Rollenspiel und faszinierende Menschen locken.

Auch auf Facebook, Google+ und Twitter erhältlich!

2 Eure Meinung zu den Nerd-Gedanken:

  1. Schade. Diesen Samstag bin ich ... rollenspielen. :D
    Obwohl der Wizard´s Well auf der Liste steht.
    Man hofft immer wieder gegen jede Erfahrung, dass solche Aktionen etwas bringen. Leider ist P&P eine zwar nicht aussterbende aber stagnierende Freizeitbeschäftigung. Nur davon am Leben gehalten, dass "wir" (die P&P-Generation) jetzt alle in Jobs sind und genug Geld haben, um durch kleiner werdende Auflagen teurere Bücher zu kaufen.
    Neueinsteiger kompensieren quantitativ leider nicht wirklich die Ausfälle. Von den riesigen P&P-Cons der Neunziger, von denen man immer mit Einladungen zu neuen festen Runden nach Hause kam, sind wir mittlerweile leider weit, weit weg.
    Andererseits ist für mich noch alles in Butter, solange mein Freundeskreis aus Rollenspielern besteht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde nicht sagen, dass PnP ein aussterbendes Hobby ist, gerade weil es in den letzten Jahren immer wieder Initiativen gibt, um neue Leute zu interessieren - der GRT ist da eines der besten Beispiele. Wenn man sich Messen wie die RPC anschaut, gibt es reichlich Gelegenheit auch für Nur-PC-Spieler, mal in die anderen Ecken hinein zu schnuppern - und wer gerne Rollenspiele in Singleplayer-Games zockt, ist ja generell eine gute Zielgruppe. Es wird nur eben nicht mehr so sein wie noch vor 15 Jahren, wo die Konkurrenz-Freizeitangebote so viel weniger geboten haben. Da gab es eben keine bezahlbare Flatrate und damit auch kaum MMORPG-Spieler.

      Löschen

Powered by Blogger.