Monatsrückblick

Monatsrückblick Mai 2014

Da ist er dahin, der Wonnemonat - der allerdings wettertechnisch so gar nicht wonnig war dieses Jahr. Das dauernde Temperatur-auf-und-ab hat bei mir weder frühlingshafte noch vorsommerliche Stimmung hinterlassen, sondern einfach nur genervt. Eigentlich wollten meine Mama und ich an ihrem Geburtstag die Landesgartenschau in Deggendorf anschauen, aber im strömenden Regen war das nicht die beste Idee ... nunja, steckt man nicht drin. Hier zum restlichen Monat aus meinem Blickwinkel ein paar Worte:

Dieser Monat stand ganz im Zeichen von Charlaine Harris und ihrer Sookie-Stackhouse-Reihe. Ich werde diese Bücher nicht rezensieren, sondern habe mir einfach etwas Abstand davon gegönnt, viel meines Lesestoffs dann in schriftlicher Form wiederzukäuen. Ab und an brauche ich auch mal Abstand vom Rezensieren. Aber im Juni gibt's dann wieder mehr zu lesen von dem, was ich gelesen habe. Versprochen. :) Und Spaß gemacht haben die Sookie-Bücher auf jeden Fall. Sie unterscheiden sich auf sehr interessante Weise in vielem von True Blood. Aber ich mag beides.

Wieder kein Kinofilm für mich Exilantin in der bayerischen Waldeinöde. Dafür aber hatte ich sehr viel Spaß mit den ersten Folgen der neuen Staffel von Person of Interest, die ich mir immer im Internet-Catchup anschaue. Die Serie bekommt durch neue Mithandelnde und eine veränderte Grundsituation immer mehr Tiefe, mehr Verflechtungen, und das ist genau die Richtung, die ich mir gewünscht habe. Wer eine vielseitige Crime-Serie anschauen möchte, sollte PoI echt mal eine Chance geben.

Immer noch SW:ToR - langweilig, gell? - und mit noch mehr RP als in den Monaten davor. So langsam läuft mein Konzept einer medizinischen Offizierin gut an, und auch der Reinblüter-Salon war wieder ausgesprochen gut besucht. Was will man mehr? Richtig, die Herrschaft über ein Inselkönigreich! Ich habe die kostenlose PC Games-Heftbeigabe Tropico 4 zu spielen begonnen und liebe die karibischen Rhytmen und das unstressige Aufbausiedelspielen. Herrlich - da kann man sich ein bisschen in sonnige Gefilde träumen.

Der Test gruseliger Energy-Drinks ist nun erstmal abgeschlossen - ich kann und will nicht noch mehr pappensüße Sorten testen müssen. Über die Ergebnisse könnt ihr euch dennoch amüsieren, dann gibt der Selbstversuch wenigstens einen Mehrwert. Ansonsten war der Monat recht unspektakulär vom Leidenspotential her. Das doofe Wetter hier habe ich ja schon erwähnt - heftige Umschwünge verursachen mir immer einen migräneartigen Kopfschmerz, ich hoffe, der passt dann noch in diese Kategorie rein.

Wieder mal positive Autorengefühle als Rückblick auf den Monat. Nachdem ich im letzten Monat das Manuskript fertig bekommen hatte, habe ich es nun auch fertig überarbeitet und alles notwendige für's Erscheinen ist erledigt. Ein schönes Gefühl, und sehr nahe dran an dem, was ich eigentlich immer tun wollte. Kreativ sein, und diese kreativen Dinge dann auch mit anderen teilen können und entsprechend genießen, wenn andere Spaß daran haben. Mehr brauch' ich eigentlich nicht.

Teilweise sehr über skurrile Rollenspiel-Situationen beim Shadowrun über TS mit Freunden - der Gangster, der beim versuchten Angriff auf den Reisebus unserer Runnergruppe von Spam überrascht wurde und sein Magazin mit dem Schrei "Fliegende Titten!" ziellos verballerte, trifft den Tenor unserer Abenteuer ziemlich gut. Aber auch über die diversen Let's Play-Folgen von Gronkh, die ich mir dank Anregung meines Kumpels Markus in letzter Zeit immer wieder mal anschaue. Gronkh hat echt ein Talent dazu, stundenlang irgendwelchen meistens sogar witzigen Kram zu sabbeln und dabei zu zocken ... ;)

 Im Mai habe ich ziemlich viel gezeichnet und coloriert - und stelle immer wieder fest, dass es mir leichter und schneller von der Hand geht, auch wenn es Charaktere von Leuten sind, die ich so gut wie gar nicht kenne. Meistens muss ich mich dann an Screenshots orientieren und versuche, so nahe wie möglich an die gewünschte Stimmung zu kommen. Funktioniert ganz gut. Und ich habe mir mal wieder ein Abonnement für DeviantArt geleistet, um meine Gallery dort ordentlich aufzuräumen - das war mal dringend nötig ...

Das war mein Mai - unspektakulär im Grunde, und Spaß gehabt in vielem. Wie schaut ihr auf den letzten Monat zurück?

Über Nerd- Gedanken

Nerd-Frau Mitte 30 und Kreative aus Leidenschaft, die permanent unter Ideen-Überdruck leidet. Schreiben, zeichnen und neue Welten entwerfen sind meine Hauptbeschäftigung. Man findet man mich im Netz überall dort, wo interessantes Rollenspiel und faszinierende Menschen locken.

Auch auf Facebook, Google+ und Twitter erhältlich!

2 Eure Meinung zu den Nerd-Gedanken:

  1. Fliegende Titten!? Booobies! :D

    Jetzt versteh ich! Es sind die Shadowrun Runden die dich zu deinen Bildern inspirieren. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D Ach was ... das war eine Sache, die uns unser SL zugedacht hatte :D

      Löschen

Powered by Blogger.