Buch

Mit der Vampirin in Münchens Nachtleben: Interview mit Autorin Kay Noa

Nach dem Erfolg des "Vampire Beginners Guide", der mit der ungewollt zum Vampir gewordenen Lexa, einer patenten jungen Single-Frau, punkten kann, ist heute nun der zweite Band aus der "The Vampire Guides" Reihe erschienen. Grund genug, einige Worte mit der Autorin Kay Noa zu wechseln, deren freche Feder die Abenteuer Lexas und ihres mehr als ungewöhnlichen Umfeldes entwirft. Band eins hat sich über fünf Wochen bei den Amazon-Charts in der Sparte 'Vampire' auf Position 1 gehalten - da dürfte doch für den Folgeband locker ein bisshen mehr drin sein, oder?

Als bekennender Fantasy- und Rollenspielfan hat Kay Noa auch eine eigene Welt entworfen, in die sie ihre Leser schon seit Jahren mit hin entführt - treue Fans dürfen sich bald auf eine aufgehübschte Neuauflage ihrer bisherigen Werke freuen.

Nerd-Gedanken: Was hat Dich zum Schreiben gebracht?
Kay Noa: Meine Grundschullehrerin, die hat darauf bestanden, dass wir Schreiben lernen müssen – ich fand das grässlich. Bis ich dann angefangen habe, so meine Fantasie zu bändigen. Anfangs mit unsäglichen Pferdegeschichten, die völlig zu Recht zu den verlorenen Werken zählen.

Nerd-Gedanken: Wie kamst Du auf die Idee, das Thema 'Vampire' mit dem Chick-Lit-Genre zu verschmelzen?
Kay Noa: Weil sich meine vampirbegeisterte Schwester eine Vampirgeschichte von mir gewünscht hat und ich dann überlegt habe, was zu ihr passen würde – und irgendwie ist da dann eine Chick-Vampir-Geschichte rausgekommen. Ist das dann Bat-Lit?

Nerd-Gedanken: Welche Deiner Vampir-Figuren hältst Du für die bislang gefährlichste und warum?
Kay Noa: Karel von Wattenberg, der nicht nur stark, sondern auch kontrolliert ist. Damit lässt er sich anders als Baghira, der Bösewicht aus dem ersten Band auch viel schwerer manipulieren.  

Nerd-Gedanken: Welche Szenen fallen Dir beim Schreiben besonders leicht? 
Kay Noa: Keine. Ich hasse immer die Szene, die ich aktuell schreibe. Dialoge werden zu lang und zäh, Actionszenen wirken hölzern, Sexszenen einfach nur peinlich, Schilderungen hölzern und zu wenig plastisch… Ich tröste mich dann damit, dass nur ein mit sich unzufriedener Künstler wirklich gut werden kann… 

Nerd-Gedanken: Mit welchem Deiner männlichen Charaktere aus "Vampire Beginners Guide" würdest Du gerne ausgehen - und wohin? 
Kay Noa: Ich mag alle meine Charaktere, selbst die Bösen. Das sind ja alles meine Kinder. Aber am Liebsten würde ich mit Herbert ausgehen – in eins seiner Konzerte und danach auf ein Weinchen zum Ratschen. Seine Geschichte will ich nämlich noch erzählen. 

Nerd-Gedanken: Welche ungewöhnliche Figur hat es bisher nicht in Deine Bücher geschafft?
Kay Noa:
Die Zombiedelfin-Dompteuse im Albino-Hummelpelzmantel, die ich meiner RPG-Truppe aus der Evil-Campaign noch schulde.  

Nerd-Gedanken:
Gibt es einen Autor oder eine Autorin, die Du meinen Lesern besonders ans Herz legen möchtest?
Kay Noa:
B.C. Bolt mit ihren Keltengeschichten – weil die tatsächlich mit etwas Fantasie rollenspieltauglich wären. Ansonsten kenne ich so viele gute Autoren und Bücher, dass ich da mit einer Entscheidung überfordert bin.

Nerd-Gedanken:
Welche Genres liest Du selbst gerne?
Kay Noa:
Ich bin bekennender Schnell-, Viel- und Allesleser, aber über die Jahre hat sich schon ein leichtes Übergewicht bei Fantasy herausgebildet, da dann aber alle Subgenres. 

Nerd-Gedanken: Betreibst Du aktiv Rollenspiel, Tabletop, LARP oder Cosplay?
Kay Noa: Ja, ich spiele seit ungefähr 10 Jahre allwöchentlich Tischrollenspiel (früher DSA, heute eine freie Storytellingrunde mit D&D/Gurpselementen) und beute die Geschichten, die wir dabei spinnen scham- und hemmungslos für meine High Fantasy-Geschichten aus. Tabletop spielen wir ab und an, aber unregelmäßig.
LARP würde mich schon lange reizen, aber irgendwie ist sich das leider noch nicht ausgegangen, obwohl ich mich durch regelmäßiges Schaukampftraining schon länger darauf vorbereite. Cosplay hingegen ist nicht so meins, da schaue ich lieber staunend zu, wie viel Herzblut und Verve da investiert wird.

Danke für diese spannenden Einblicke, Kay! Ich selbst bin natürlich schon sehr auf die Fortsetzung des "Vampire Beginners Guide" gespannt. Wenn ihr mehr über die Autorin wissen wollt, empfehle ich einen Blick auf die folgenden Seiten:

Über Nerd- Gedanken

Nerd-Frau Mitte 30 und Kreative aus Leidenschaft, die permanent unter Ideen-Überdruck leidet. Schreiben, zeichnen und neue Welten entwerfen sind meine Hauptbeschäftigung. Man findet man mich im Netz überall dort, wo interessantes Rollenspiel und faszinierende Menschen locken.

Auch auf Facebook, Google+ und Twitter erhältlich!

0 Eure Meinung zu den Nerd-Gedanken:

Kommentar veröffentlichen

Powered by Blogger.