Media Monday

Media Monday #160



Uff ... bei der herrschenden Hitze ist es wirklich schwer, einen brauchbaren Gedanken zu fassen. Sollte also meine Schreibqualität irgendwie leiden, dann seht es mir bitte nach - mein Hirn schmilzt derzeit ein bisschen. Wie immer gibt's den Lückentext des Medienjournals mit meinen Ergänzungen in fett und kursiv formatiert.

1. Einmal einen Tag auf Recht und Ordnung pfeifen: Mit dem Bösewicht Joker aus 'The Dark Knight' würde ich gerne einmal die Plätze tauschen, denn es wäre nicht nur ein sehr böser, sondern vor allem ein sehr durchgeknallter Tag. Ob Gotham danach noch steht, kann ich allerdings nicht versprechen...

2. Ein gelungenes Prequel macht für mich aus, dass eine glaubhafte und zur Hauptstory passende Vorgeschichte erzählt wird, die idealerweise einige Abgründe der Hauptperson interessant neu beleuchtet. Und bitte zum Genre und dem Tenor der Hauptstory passend - wenn der Held der Erzählung als Teenager VIEL cooler war als dann später als Erwachsener, läuft irgendwas falsch.

3. Wohingegen ich mir von einem Sequel erhoffe, dass die beschriebene Person konsequent und interessant weiterentwickelt wird, ohne dass es zu einem Konflikt mit dem hauptsächlichen Storystrang kommt. Da wünsche ich mir mehr "Avengers" bei so manchen Filmen - weil da sehr unterschiedliche Superhelden mit ihrer eigenen Story passend zusammengeführt und weiterentwickelt wurden.

4. Ich ärgere mich richtiggehend, dass ich noch immer nicht dazu gekommen bin, mir die Romane zu Star Wars: The old Republic zu Gemüte zu führen, denn sie dümpeln zwar schon eine Weile auf meinem Kindle herum, aber bislang hatten so ziemlich alle anderen Sachen Vorrang. Aber ich krieg' euch noch gelesen, versprochen ... ;)

5. Der Beginn der fünften Staffel von True Blood hat mich richtiggehend überrascht, zumal die Karten ganz brutal neu gemischt wurden. Die streitbare Tara als echt mies gelaunter Vampir, Eric und Bill im Konflikt mit der Autorität und halb auf der Flucht, halb bis zum Kragen in der Scheisse, Sookie mal wieder auf dem 'ich halte mein Leben nicht aus' Trip - die ersten vier Folgen bislang waren vielversprechend. Dieses Mal geht es wohl um einen ordentlichen Krach mit den Feen - ich bin gespannt drauf!

6. Das letzte Mal, dass ich mit einer Empfehlung so richtig fies auf die Nase gefallen bin, war Movie 43. Gut, ich gebe zu, mein Kumpel, der diesen Film unbedingt sehen wollte, musste ihn mit mir ansehen, in sofern war es ziemlich geteiltes Leid - aber hey, ich versuche heute noch, mir die Erinnerung an diesen Film aus dem Hirn zu brennen. Vergebens! So viel Schwachsinn mit erschreckend vielen bekannten Schauspielern habe ich lange nicht gesehen ... und die Jury der 'Goldenen Himbeere' hat das wohl ebenso gesehen, da sie diesen Preis an Movie 43 für den 'schlechtesten Film' vergab.

7. Zuletzt gelesen habe ich die ersten drei Romane der "Harper Conelly"-Reihe von Charlaine Harris und das war ein echter Genuss, weil die Autorin nach ihrer Sookie Stackhouse-Reihe es geschafft hat, den Freakfaktor der Heldin gut runterzudrehen und das nicht zu Lasten der Story ging. Mit der Heldin und ihrer durch einen Blitzschlag erworbenen Fähigkeit, Leichen zu finden und deren letzte Momente nachzuerleben, hat Charlaine Harris eine sympathische, aber nicht übermäßig starke Frau geschaffen, die zwischen der Realität und ihren eigene Abgründen bestehen muss. Davon gerne mehr ...

Über Nerd- Gedanken

Nerd-Frau Mitte 30 und Kreative aus Leidenschaft, die permanent unter Ideen-Überdruck leidet. Schreiben, zeichnen und neue Welten entwerfen sind meine Hauptbeschäftigung. Man findet man mich im Netz überall dort, wo interessantes Rollenspiel und faszinierende Menschen locken.

Auch auf Facebook, Google+ und Twitter erhältlich!

2 Eure Meinung zu den Nerd-Gedanken:

  1. Seit ihr alle Joker - verrückt? ;) Das vierte Mal lese ich den heute schon als Wunschbösewicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Joker ist einfach ein verdammt cooler Bösewicht. Und so herrlich durchgeknallt :D

      Löschen

Powered by Blogger.