Karneval der Rollenspielblogs

10 Dinge, die jeder Held dabei haben sollte

Das Thema des "Karneval der Rollenspielblogs" im Februar lautet "10 Dinge" und wird dieses Mal von Greifenklaue ausgerichtet - und da ich spontan ein ganzes Kilo solcher 10-Dinge-Listen im Kopf hatte, als ich den Teaser-Artikel gelesen habe, fange ich gleich heute mal damit an.
Mein Artikel bietet 10 Dinge, die jeder Held dabei haben sollte - gerade wenn man viel unterwegs ist, gibt es eine Menge Sachen, die eine reisende Heldengruppe mit dabei haben sollte. Und sei es nur, um künftige Probleme wirkungsvoll zu verhindern ...

01. Waschzeug und Ersatztoilettenpapier
Das versteht sich ja wohl von selbst - niemand will sich mit Blättern vom unidentifizierten Busch am Wegesrand den Hintern abwischen und dann feststellen, dass es Feuerefeu ist. Und der Geruch, den die Mitreisenden entwickeln, sobald man mal ein paar Tage zu Fuß unterwegs war, muss ja auch nicht unbedingt als toxische Wolke vor der Gruppe herschweben und alle Blumen am Wegesrand abtöten.

02. Magische Kleidung
Wer schonmal versucht hat, während einer Urlaubsreise Kleidung zu waschen, wird verstehen, was ich meine - irgendwann sind die Sachen einfach dreckig, verschwitzt oder kaputt. Da wäre eine magische Ausgabe des jeweiligen Kleidungsstücks doch wunderbar, die egal was geschieht, immer sauber und adrett aussieht. Für sowas würde man im realen Leben vermutlich morden - trotz Waschmaschine und Trockner.

03. Instant-Lagerzauber
Ich weiss nicht mehr, in welchem System es diesen Zauber gab, aber ich fand ihn sehr praktisch - ein Zauber, der Insekten, Würmer und sonstiges krauchendes Getier ferngehalten hat, wenn man ihn um den gewünschten Lagerplatz herum gewirkt hat. Freundliche Elementargeister putzen danach hinter den Helden her und sorgen für einen trockenen, windgeschützten und angenehmen Ort. Jetzt müsste man diesen Zauber nur noch durch ein von selbst aufgestelltes kleines, beheiztes Blockhaus für ein sicheres Dach über dem Kopf ergänzen können, dann wäre er perfekt.

04. Enterhaken und ein langes, wirklich langes Seil
Irgendwann gibt es bei jedem Abenteuer diesen einen Moment, in dem die Helden irgendwo einbrechen müssen. Wenn der Dieb dann aber mal wieder die Schlösserknacken-Probe vergurkt, empfiehlt sich der Weg von oben nach unten. Oder aber man muss schnell von irgendwo flüchten, befindet sich aber in einem oberen Stockwerk und die Treppe ist von wütenden Wachleuten bevölkert, die zudem noch zus zu den Zähnen bewaffnet sind ...

05. Lutschpastillen gegen Erkältung
Wer dauernd unterwegs übernachten muss, nächtigt eine Menge der Zeit unter freiem Himmel. Wer das schonmal gemacht hat, kennt das Kratzen im Hals nach einer feucht-kalten Übernachtung sicher.
Da sollte man schon das passende Antimittel dabei haben, damit der kommende Tag nicht von dauerndem Halsweh überlagert ist.

06. Verhütungsmittel
Gerade die promiskuitiveren unter den Helden wären gut beraten, bei ihren reichhaltigen Ausflügen in die jeweilige Damen- und Männerwelten der nächsten Ortschaft ein bisschen Vorsicht walten zu lassen - wer will schon fünf Jahre später nochmals denselben Ort besuchen und mit der eigenen Leibesfrucht konfrontiert werden? Oder als reisende Heldin ein kleines 'Andenken' vom letzten feucht-fröhlichen Tavernenabend mitnehmen ...

07. Schminkzeug und Perücken
Die dauernden Versuche, an misstrauischen Wachleuten, missgünstigen Hofdamen und sonstigen Hindernissen vorbei zu kommen, sind mit der Möglichkeit, sich effektiver tarnen zu können, deutlich brauchbarer und erfolgversprechender. Und wenn es den Helden an dem nötigen Talent mangelt, sich mit Schminke zu verändern, können sie wenigstens als eindrucksvolle Vogelscheuchen auftreten und niemand erinnert sich an ihr wirkliches Aussehen!

08. Genug Geld für Bestechungen
Wenn alle Überredungskünste fehlschlagen, muss man auf Alternativen zurückgreifen - und da wirkt eine Handvoll Münzen manchmal Wunder. Ein diskret in Blickrichtung des unwilligen NPC deponierter Wertgegenstand hat schließlich schon des Öfteren eine Tür geöffnet ...

09. Gegenstände, mit denen man ein Feuer machen kann
Egal in welcher Welt die Helden unterwegs sind, wenn man abends in der nächtlichen Kälte herumsitzen muss, wünscht sich so gut wie jeder ein wärmendes Feuerchen. Ob man nun ein Feuerzeug benutzt, einen Feuerstein oder Streichhölzer, ist dabei ja egal - Hauptsache, man hat am Ende ordentliche Wärme.

10. Ein Wagen für all die Dinge, die man irgendwo findet
Spätestens, wenn die Heldengruppe den Hort eines finsteren Drachen entdeckt hat, stehen sie vor dem Problem, dass sich die gefundenen Schätze nicht in die spärlichen, ohnehin schon überfüllten Rucksäcke und Gürteltaschen der Reisenden pressen lassen. Da wäre ein leerer Wagen, in den man den riesigen Haufen Preziosen packen kann, eine ideale Lösung. Oder bei Sci-Fi-Szenarien gleich ein Frachter mit einer Menge leerer Container...

Und - fehlt noch etwas in der Liste, von dem ihr der Ansicht seid, dass es hier unbedingt noch in der Liste stehen sollte? :) Man kann ja nie genug Zeug dabei haben ...

Meine anderen Artikel zum 10-Dinge-Februar:

Über Nerd- Gedanken

Nerd-Frau Mitte 30 und Kreative aus Leidenschaft, die permanent unter Ideen-Überdruck leidet. Schreiben, zeichnen und neue Welten entwerfen sind meine Hauptbeschäftigung. Man findet man mich im Netz überall dort, wo interessantes Rollenspiel und faszinierende Menschen locken.

Auch auf Facebook, Google+ und Twitter erhältlich!

0 Eure Meinung zu den Nerd-Gedanken:

Kommentar veröffentlichen

Powered by Blogger.