Media Monday

Media Monday #196


Da ist er schon wieder, der Montag - und dieses Mal ist es ein eher unausgeschlafener Montag, denn ein Tag nach der Umstellung von der Winter- auf die Sommerzeit fühle ich mich reichlich zerknittert und fluche insgeheim darüber, dass dieses unsinnige Konstrukt aus den Siebziger Jahren nach wie vor besteht, obwohl die wirtschaftliche Notwendigkeit dafür nicht mehr existiert. Würden mal alle Leute, die gegen die Sommerzeit wettern, entsprechende Petitionen dagegen unterzeichnen, wären wir diesen Mist längst los ...
Aber nun wie immer Montags gibt es den Media Monday vom Medienjournal, in dessen Lückentext meine Beiträge wie immer fett und kursiv markiert sind.

1. Von allen übernatürlichen Wesenheiten mag ich Vampire am meisten. Wobei ich zu meiner Verteidigung sagen kann, dass ich sie auch schon mochte, bevor sie hip waren - ich bin noch mit Angela Sommer-Bodenburgs 'Der kleine Vampir' Kinderbuchreihe aufgewachsen, und als Alternativliteratur gab es allenfalls 'Dracula' oder 'Carmilla, der weibliche Vampir'.
Erst mit Anne Rices 'Interview mit einem Vampir' und dem gleichnamigen Film begann dieser Boom so langsam - aber auch da kann ich schmunzelnd bekennen, das Buch weit vor Erscheinen des Filmes gelesen zu haben ...

2. Eine gute Regie macht für mich zuvorderst aus, dass der Regisseur der Story dient und nicht nur seinem Ego. Klar hat jeder Regisseur wie ein Künstler auch eime bestimmte Handschrift, die man nach und nach sicher erkennen kann. Aber wenn Filme irgendwann nur noch aus Handschrift und nicht mehr aus einer guten Story und guten Schauspielern bestehen, läuft für mich was falsch. A propos berühmte Regisseure - die 'Epic Rap Battles' haben fünf von ihnen auf, wie ich finde, sehr geniale Art und Weise, versammelt:



3. Das letzte Mal, dass ich mich richtiggehend für einen Film, eine Serie oder etwas dergleichen richtiggehend begeistern konnte, war das Wiederaufflammen meiner Liebe für die Welt von 'Das Lied von Eis und Feuer' von George R.R. Martin. Auslöser war die Rollenspiel-Runde, in der ich seit einigen Sonntagen mitspielen darf und die natürlich erfordert hat, dass ich mich mit Westeros und Konsorten wieder ein bisschen intensiver beschäftigen musste.

4. Sailor Moon war in meiner Erinnerung erheblich besser, denn nachdem ich unlängst wieder mal ein paar Folgen dieser Anime-Serie gesehen habe, frage ich mich ernsthaft, was mich daran früher so fasziniert hat. Denn die auf langlaufende Staffeln angelegten Episoden sind rückblickend betrachtet dermaßen gleichförmig gestrickt, dass es irgendwann doch deutlich auffällt ...

5. Ich finde es richtiggehend traurig, dass gerade bei Produktionen der vergangenen Jahre die Effekte irgendwie immer wichtiger werden anstelle einer brauchbaren Story, denn die können eine glaubhafte Erzählung nur unterstützen, nicht ersetzen.

6. Star Trek hat seine Faszination für mich schon lange verloren, weil die neuesten Serien mich einfach nicht mehr dermaßen gepackt haben wie noch 'Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert' zu Jugendzeiten.
Klar sind die Captains Archer und Janeway interessante Charaktere mit interessanten Crews gewesen, aber ich habe da nicht mehr so neugierig und vorfreudig vor dem Fernseher geklebt wie einst. Und die neuen Filme sind zwar nett, aber sie haben mich einfach nicht umgeworfen. Ein Fandom, das sich nun seit gut zwei Jahrzehnten im Grunde nur noch selbst recycelt, braucht dringend mal frisches Blut und neue Ideen ...

7. Jüngste Blog-Neuentdeckung, die ich jedem ans Herz legen kann, ist ____ , denn ____ .
Damit kann ich leider nicht dienen - ich lese zwar Blogs ganz gerne, suche aber nicht aktiv nach neuem Lesestoff, und in der letzten Zeit bin ich nicht über etwas wirklich gutes Neues gestolpert.

Über Nerd- Gedanken

Nerd-Frau Mitte 30 und Kreative aus Leidenschaft, die permanent unter Ideen-Überdruck leidet. Schreiben, zeichnen und neue Welten entwerfen sind meine Hauptbeschäftigung. Man findet man mich im Netz überall dort, wo interessantes Rollenspiel und faszinierende Menschen locken.

Auch auf Facebook, Google+ und Twitter erhältlich!

3 Eure Meinung zu den Nerd-Gedanken:

  1. #6
    Mit den neuen Filmen ist schon ein frischer Wind rein gekommen. Auch die Idee der letzten Serie "Star Trek: Enterprise" fand ich interessant. Aber, du hast recht, es ist noch viel Luft nach oben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hrm naja - die neuen Filme fallen für mich unter 'recycelter Content'. Eine alte Story nochmal neu aufzulegen ist jetzt keine besonders kreative Leistung ;) und frisches Blut ist das für mich auch nicht.

      Löschen
  2. Zu den Inhalten kann ich nicht viel sagen, aber ich finde den Post super geschrieben und liebe es, Texte von dir zu lesen! :-)

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.