Media Monday

Media Monday #198

Und wieder Montag! Täusche ich mich, oder haben meine Wochenenden momentan Hyperraumgeschwindigkeit? Oder aber es liegt daran, dass ich neuerdings in einer Pen&Paper-Runde am Sonntag nachmittag/abend spiele und die so unterhaltsam ist, dass die Zeit einfach schnell vorbeihuscht? Egal - jetzt gibt es jedenfalls wieder den allseits beliebten Media Monday vom Medienjournal - wie immer mit meinen in fett und kursiv markierten Ergänzungen im Lückentext.

1. Mein Serien-Konsum/-Verhalten hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Früher habe ich jede Woche auf neue Folgen meiner Lieblingsserien im Fernsehen gewartet, heute kaufe ich DVD-Boxen und genieße mehrere Folgen hintereinander an einem Abend - ohne nervige Werbung und Wartezeit. Oder aber ich schaue Sachen, die mich interessieren, die ich aber nicht kaufen will, auf Amazon Prime.

Finale Szene Staffel 3 "Game of Thrones" - (c) HBO
2. Sommerlektüre schön und gut, aber was ist die perfekte Frühlingslektüre?
Ich mache meine Lektüre nicht von den Jahreszeiten abhängig, sondern lese das, worauf ich gerade Lust habe. Derzeit neben Büchern, die ich rezensiere, mal wieder 'Das Lied von Eis und Feuer' von Beginn an. Das ist dann wie ein Wiedereintauchen in eine sehr vertraute Welt.

3. Mal abgesehen davon, dass in Filmen kaum je jemand auf die Toilette muss, sieht man noch viel seltener, wie Leute sinnlos naschen, sich in der Nase popeln oder am Sack kratzen. Eben alles Übersprungshandlungen, die man im realen Leben meist eher unbewusst macht, die man im Film aber nicht sehen will und von geübten Schauspielern auch unterbunden werden.

4. So richtig zum Gruseln finde ich so manche Serie aus den 90er Jahren, die ich als Kind gerne gesehen habe - mit heutigen Augen betrachtet schüttelt es mich allerdings, weil so viele Plots einfach nur platt und blöd sind. Aber gut, das sind eben auch die Erwartungen, die sich mit den Jahren verschieben, und der sich verändernde Geschmack.

5. Eva Green und Kate Blanchett wären meine Traumbesetzung, um einen Film mit der mörderischen Konkurrenz zweier weiblicher Agenten verschiedener Mächte bei der Erlangung eines gemeinsamen Zieles zu drehen. Beide Schauspielerinnen sind mit Abgründen und fiesen Rollen firm, und ich denke, sie könnten einen sehr spaßigen Gegensatz bilden.

Sin City 2 - A Dame to kill for - Eva Green
6. Entlehnt von 1LIVE, weil ich die Frage so gut fand: Welche Serie und welche Figur kommen eurem Leben am nächsten?
Uff ... der nette Nerd von nebenan, der sich als Freelancer durchschlägt und schreibt und zeichnet? Ich glaube nicht, dass irgendwer so eine langweilige Figur in eine Serie gepackt hätte. Wenn doch, dann kenne ich die Serie nicht!

7. Zuletzt gesehen habe ich Sin City 2 - A Dame to kill for und das war ausgesprochen amüsant, weil wieder eine so große Menge irrwitziger Stories und Charaktere versammelt wurden und der düster-blutige Erzählstil des ersten Films gut beibehalten wurde. Gut, ein klein wenig skurriler hätte es noch sein dürfen, aber ansonsten hat mich der Film hervorragend unterhalten. Sehr gute Schauspieler in interessanten Konstellationen - ich hoffe auf einen dritten Teil!

Über Nerd- Gedanken

Nerd-Frau Mitte 30 und Kreative aus Leidenschaft, die permanent unter Ideen-Überdruck leidet. Schreiben, zeichnen und neue Welten entwerfen sind meine Hauptbeschäftigung. Man findet man mich im Netz überall dort, wo interessantes Rollenspiel und faszinierende Menschen locken.

Auch auf Facebook, Google+ und Twitter erhältlich!

1 Eure Meinung zu den Nerd-Gedanken:

  1. Den Film mit Eva Green und Kate Blanchett würd ich mir in jedem Fall anschauen ... Sin City 2 fand ich auch sehr unterhaltsam und hab ihn in einem MM gelobt.

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.