Media Monday

Media Monday #201



Da ist er schon wieder, der Montag - Folge Eins nach der zweihundertsten, und der Media Monday vom Medienjournal hat nichts von seiner jugendlichen Frische verloren.  Meine Ergänzungen zum Lückentext habe ich wie immer in fett und kursiv markiert - und jetzt gleich rein ins Vergnügen!

1. Den Preis für den schlechtesten deutschen Filmtitel oder Untertitel sollte man an diverses verleihen, bei dem Thomas Gottschalk mitgespielt hat. Ja, es ist eine Persiflage auf die beiden langen Nasen der Hauptdarsteller, aber was bitte soll man sich unter 'Zwei Nasen tanken Super' oder 'Die Supernasen' vorstellen? Das ist ganz klar 80er-Jahre-deutscher-Film-Humor, der einfach nicht zum Lachen ist ...


2. Für den Monat Mai habe ich mir fest vorgenommen, wieder ein bisschen aktiver zu bloggen. Die letzten Wochen hatte ich einfach nicht die rechte Lust und habe eher mein 'Pflichtprogramm' von zwei Artikeln pro Woche ausser dem Media Monday abgerissen, aber irgendwie fühlt sich das nach 'zu wenig' an.

3. Spiele gibt es viele: Habe ich aber die Wahl zwischen Brett, Karten-, Rollen- oder Computerspiel, ist die Entscheidung für mich relativ simpel: Eine Mischung aus Rollen- und Computerspiel, das heisst, Rollenspiel in einem MMORPG. Gerade das RP auf der Basis vieler Mitspieler von überall her fasziniert mich seit Jahren, und derzeit spiele ich sehr aktiv auf dem SWTOR-Server 'Vanjervalis Chain' - übrigens die Grundlage für die Story 'Der perfekte Moment', die alle Abenteuer beleuchtet, die mein Charakter gemeinsam mit den Chars anderer Spieler so erlebt.

4. Zu viel Hype schreckt mich meistens schon im Vorfeld ab, denn Informationsoverflow kann mir ein Thema ziemlich verleiden. Ich habe bis heute die Hobbit-Trilogie nicht angeschaut, aus purer trotziger Verweigerungshaltung. Ausserdem hasse ich es, wenn aus einem recht überschaubaren Büchlein gleich drei Filme exerziert werden, Hauptsache der Rubel an der Kinokasse rollt, egal wie sehr der ursprüngliche Autor nun im Grab rotiert.

5. Mein letzter Kinobesuch ist leider schon wieder ein paar Monate her - ich lebe definitiv im Kino-Entwicklungsland! Aber was will man von einer ländlichen Gegend auch erwarten, die Worte Cinemaxx oder Cineplex sind hier schlichtweg unbekannt. Inzwischen sind wir hier ganz stark auf Amazon Prime- und DVD-Konsum umgestiegen, weil das einzige erreichbare Kino einfach eine furchtbare Provinzbude mit Minileinwand ist und das macht einfach keine Laune ...

6. Christopher Meloni ist mir jahrelang nie so richtig aufgefallen, bis er mit seiner Rolle als Lieutenant Mort in 'Sin City: A Dame to kill for' zu sehen war. Ja, ich kannte ihn schon vorher jahrelang als 'Stabler' aus "Law & Order: Special Victims Unit", aber hatte ihn immer sehr auf die TV-Schiene reduziert. In Sin City aber hat er gezeigt, dass er für das Leinwandformat durchaus taugt - war eine angenehme Überraschung!

7. Film-Rezensionen lese ich am liebsten über Filme, die ich schon kenne. Ich schreibe ja selten Film-Rezensionen, aber der Blickwinkel anderer auf Dinge, die ich selbst gesehen habe, interessiert mich durchaus, vor allem, wenn es Blogs sind, die ich selbst gerne verfolge. Gerade bei Nerd-Filmen macht es mir Laune, die Meinung anderer Nerds zu lesen.

Über Nerd- Gedanken

Nerd-Frau Mitte 30 und Kreative aus Leidenschaft, die permanent unter Ideen-Überdruck leidet. Schreiben, zeichnen und neue Welten entwerfen sind meine Hauptbeschäftigung. Man findet man mich im Netz überall dort, wo interessantes Rollenspiel und faszinierende Menschen locken.

Auch auf Facebook, Google+ und Twitter erhältlich!

4 Eure Meinung zu den Nerd-Gedanken:

  1. Spar dir den Hobbit ruhig. Kein Gefühl, kein Charme. Dann lieber die Herr der Ringe Trilogie. Da kann man in einer wunderbar tiefsinnigen Welt versinken, die sich mir im Hobbit irgendwie nie so aufgezeigt hat. Leider...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hrm okay ... dann habe ich wirklich nicht viel verpasst bisher, scheint mir. Aber man kann eben auch aus einer Novelle keine Riesensache aufblasen, ohne dass es irgendein Problem gibt. Und die drei HdR-Filme habe ich bisher eigentlich sehr gerne gesehen ...

      Löschen
  2. Ich als zwergenfreund und emotional kalter informatiker habe im Kino ohne Scham im ersten und dritten Teil von der Hobbit geweint.
    Wenn man sich drauf einlässt und mit Thorin mitfühlt erlebt man eine Shakespeare Drama an dessen Ende nur der Tod des Protagonisten stehen kann. Der mittlere ist imo der schwächste.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sehe schon, ich muss mir diese Filme doch mal ansehen .. der Hype flaut erfreulicherweise ja nun so langsam ab und man muss nicht mehr ein Jahr auf die Fortsetzung warten ... :)

      Löschen

Powered by Blogger.