Media Monday

Media Monday #205


Schon Juni - nur das Wetter will nicht wirklich richtig sommerlich werden, hier ist es nämlich immer noch recht trüb und grau. Vielleicht bekommen wir ja bald wieder Sonne - aber bis das vielleicht irgendwann passiert, bekommt ihr erstmal den Media Monday vom Medienjournal. Wie immer gibt es meine Ergänzungen im Lückentext in fett und kursiv markiert. Habt Spaß!

1. Nicht erst seit gestern habe ich ein regelrechtes Faible für Science Fiction, denn der Gedanke, fremde Welten und Kulturen vielleicht irgendwann doch mal kennen zu lernen, hat schon viel für sich.
Da hat mich "Star Trek" schon als Kind sehr geprägt, und ich mag auch SciFi am liebsten, bei der ich mich in fremdartige Zivilisationen hineindenken kann.

2. Die Welt des Hexers Geralt ist in ihrer Ausgestaltung doch recht heftig, was mir bei all den Erzählungen meines Lebenspartners immer wieder auffällt, wenn er von den aktuellen Quests, die er bei "Witcher 3" absolvieren muss, berichtet.
Aber das ist meines Erachtens nach eine sehr schöne Abwechslung zu den vielen eher weichgespülten High-Fantasy-Welten im Stil von "Herr der Ringe" - ich neige da selbst ja eher in Richtung "Game of Thrones", was sich in diesem Blog unschwer zeigt.

3. Der Versuch der Macher von "Star Wars: The old Republic" als 'WoW-Killer' zu lancieren, war meines Erachtens von vornherein zum Scheitern verurteilt, schließlich sind Kopien meistens nur ein schwächerer Aufguss des Originals.
Ohne echte Alleinstellungsmerkmale ist kein Spiel auf Dauer interessant, und die Urversion von SW:ToR aus dem Jahr 2011 war nicht wirklich geeignet, Spieler auf lange Zeit zu binden, allen Klassenstories zum Trotz. Glücklicherweise wurde inzwischen massiv Content nachgelegt ...

4. Die große Faszination von "The Elder Scrolls Online" kann ich noch nicht wirklich teilen - die auf Gamepads ausgelegte Steuerung nervt mich einfach so unendlich, dass ich auf diese Art Spiel wirklich verzichten kann. Wenn ich vor Frust brülle, nur weil ich im Gewühl meine Gegner nicht richtig treffe oder anvisieren kann, ist das absolut nicht meins ...


5. Die Buchreihe "Das Lied von Eis und Feuer" würde mir noch weitaus mehr zusagen, wenn George R. R. Martin nicht so ewig bräuchte, um einen neuen Band fertigzustellen. Natürlich ist es inzwischen ein ganz enormer Druck, der auf ihm lastet - aber wenn man in der Zeit, in der er ein weiteres Buch schreibt, mehrere Staffeln der dazugehörigen TV-Serie drehen kann, dann dauert es schon ein bisschen lange ...

6. Arnold Schwarzenegger hat auch schon bessere Filme gedreht, aber ich schätze mal, dass auch bei der neuen Terminator-Auflage die Massen ins Kino strömen werden, eben weil Arnie und Terminator und so! Dabei fände ich einen neuen Film in der Art von "True Lies" viel besser - da war er einfach nur genial, und im Doppelpack mit Jamie Lee Curtis nicht zu toppen.

7. Allgemein mag ich am liebsten Filme, bei denen ich überrascht werde. Wenn ich eine Story vorhersehen kann, oder einen Plottwist schon erahne, wenn er sich ankündigt, dann muss ich mir einen Film eigentlich nicht bis zum Ende ansehen.
Oder aber er packt mich einfach auf andere Weise - wie "Mad Max - Fury Road", der im Grunde aus einer fast zweistündigen Verfolgungsjagd besteht. Die ist aber dermaßen gut inszeniert, dass man gar nicht bemerkt, wie die Zeit vergeht und bis zum Ende mitfiebert.

Über Nerd- Gedanken

Nerd-Frau Mitte 30 und Kreative aus Leidenschaft, die permanent unter Ideen-Überdruck leidet. Schreiben, zeichnen und neue Welten entwerfen sind meine Hauptbeschäftigung. Man findet man mich im Netz überall dort, wo interessantes Rollenspiel und faszinierende Menschen locken.

Auch auf Facebook, Google+ und Twitter erhältlich!

4 Eure Meinung zu den Nerd-Gedanken:

  1. Ha, bei 7. stimmen wir überein ... Ansonsten kann man ja fast froh sein, dass Arnie mit Terminator zurück ist, weder T3 noch T4 waren so richtig gut. Zu The Witcher sind die Bücher auch sehr empfehlenswert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die 'Witcher' Bücher muss ich noch lesen - aber sie sind ganz weit oben auf meiner Liste, weil mich das, was ich von meinem Kerl so höre, einfach sehr neugierig gemacht hat :) Und "Mad Max" hat sich ja mal wirklich sehr gelohnt - nur schade, dass das Provinzkino hier so klein ist, dass man nie so ganz die volle Immersion hatte ...

      Löschen
  2. Der Hexer hat bei mir so gut wie alles an Freizeitgestaltung verdrängt. Das Spiel das Setting, überhaupt alles ist einfach so unglaublich toll und fesselnd, Allerdings wird dich hier wohl die auf Gamepad ausgelegte Steuerung wohl sicher auch nerven. ^^
    Nebenbei werden im Auto und Zug die Hexer Hörbücher chronologisch aufgesaugt. Das reicht für die nächsten Monate an digitalem Genuss. Da kann mir der Terminator mal den Buckel runter rutschen. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D Ich sehe schon, irgendwann wirst Du dann dermaßen genug vom 'Witcher' Thema haben, dass Du genervt ins Gegenteil umschlägst und wochenlang nur noch das 'Hello Kitty' MMORPG zockst ... :D

      Löschen

Powered by Blogger.