Media Monday

Media Monday #214


Und wieder ist Montag, und wieder gibt's den Media Monday vom Medienjournal - als ob euch das nun besonders überraschen würde! Meine Ergänzungen zum Lückentext sind wie immer in fett und kursiv markiert. Viel Spaß!

1. Inspiriert von heute: Was war euer Nerven aufreibendstes, schlimmstes, ärgerlichstes Blog-Erlebnis?
So viel Irritierendes habe ich bisher nicht erlebt. Mit dem letzten Template habe ich mich ziemlich herumgeärgert, weil ich mit diesem Blog auch in der Liste "RSP-Blogs" drin bin und entweder die Darstellung aller Inhalte des Blogs über das Template funktioniert hat ODER die richtige Beschickung der Liste (nicht mit dem jeweils vollen Artikel anstelle nur eines 500 Zeichen umfassenden Teasers). War auch einer der Gründe, wieso ich das letzte Template schließlich wieder abgeschafft habe. :)

Zwei Bösewichter, die man leider nicht so recht ernst nehmen kann (aus: Dungeons & Dragons)
2. Am meisten enttäuschendes Filmfinale für mich war ja Dungeons&Dragons, weil das Finale dem eh schon wirklich miesen Film noch ein Krönchen aufgesetzt hat. Wirklich grauenhaft, wie man einen eigentlich brauchbaren Stoff und zumindest einen guten Schauspieler dermaßen verhunzen kann. Den Film erträgt man als echter D&D-Rollenspieler wirklich nur betrunken. Wenn überhaupt.

3. Interpretationen von Untoten gab es ja schon in jeglicher Coleur, ob jetzt von Zombies, Vampiren oder sonst etwas die Rede ist. Die mir liebste Auslegung/Darstellung ist und bleibt allerdings Bela Lugosis Dracula, denn der ist einfach ein Klassiker für sich. Und ich habe eine geheime Vorliebe für Schwarz/Weiß-Filme, das gebe ich gerne zu.

4. Müsste ich eine/n Lieblingsautor/in oder -schriftsteller/in benennen, es wäre wohl keiner. Dafür mag ich einfach zu viele Autoren, und aus zu vielen verschiedenen Gründen, um aus der Menge DEN Favoriten herauszusuchen. Aber ganz vorn mit dabei sind beispielsweise Agatha Christie, Terry Pratchett, Robert van Gulik, George R. R. Martin, Ken Follett, Donna Leon, Ngaio Marsh, Rebecca Gablé und Robert Harris.

5. Es wäre der absolute Traum, in/auf ____ aus ____ zu leben, denn ____ .
Eigentlich bin ich sehr zufrieden mit dem, was ich im realen Leben habe - auch wenn das vermutlich die denkbar langweiligste Variante als Antwort ist. Aber bisher hatte jede Welt, egal ob SciFi oder Fantasy, irgendeinen echt miesen Nachteil. Klar wäre zB das Auenland eine tolle Gegend. Aber da gibts den Krieg und Sauron und die Ringgeister. Oder eine saubere, sichere Welt wie bei Minority Report oder Gattaca - aber auch da ist das System weit ab von jeder Perfektion und ich kenne das: ich wäre sicher eines der genetisch nicht perfekten Wunschkinder von Gattaca! 

Ein sexy Bösewicht aus der 2.Staffel 'Torchwood' - sehr ernstzunehmen, sehr durchgeknallt
6. Filmische Satiren sind heutzutage eher ein billiger, auf Fäkalthemen ausgerichteter Klamauk denn wirklich tiefgründige Unterhaltung. Da muss ich sagen, mochte ich die Filme im Louis-de-Funes-Stil sehr viel lieber, die von Wortspielen und Momenten gelebt haben, und die schaue ich mir immer noch sehr gerne aus.

7. Zuletzt habe ich die ersten Folgen der zweiten Staffel von 'Torchwood' gesehen und das war ein echtes Auf und Ab, weil ein Mitglied der Stammcrew stirbt und die Umstände dessen mehr als dramatisch sind. Mal ganz davon abgesehen, dass da einige Folgen definitiv den 'total abgedreht' Stempel verdienen, aber das bin ich von 'Torchwood' ja gewöhnt, ohne wäre es echt nicht dasselbe. Und: Eine Menge sexy Mann-küsst-Mann-Szenen. Danke dafür, BBC! :D

Über Nerd- Gedanken

Nerd-Frau Mitte 30 und Kreative aus Leidenschaft, die permanent unter Ideen-Überdruck leidet. Schreiben, zeichnen und neue Welten entwerfen sind meine Hauptbeschäftigung. Man findet man mich im Netz überall dort, wo interessantes Rollenspiel und faszinierende Menschen locken.

Auch auf Facebook, Google+ und Twitter erhältlich!

1 Eure Meinung zu den Nerd-Gedanken:

  1. @D&D: Ich nehme an, Du meinst Jeremy Irons. Einer meiner Lieblingsschauspieler, aber in D&D nicht zu ertragen - wie 80% des Films. Aber sein Filmpartner, Bruce Payne, ist auch ein toller Schauspieler!

    Ansonsten, wenn Du ihn noch nicht kennst, D&D 3 schauen.

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.