Media Monday

Media Monday #258


Nach zwei Wochen Seuchen- und Krankenzustand befinde ich mich jetzt wieder unter den Lebenden und präsentiere euch gleich den aktuellen Media Monday des Medienjournals. Wie immer sind meine Ergänzungen zum Lückentext in fett und kursiv markiert - viel Spaß!

1. Natalie Dormer hat ja schon in allerhand Serien mitgespielt wie etwa "Die Tudors" oder "Game of Thrones", aber bei "Elementary" hat sie mich bisher am meisten überrascht, als sie die Rolle des Gegenparts zum modernen Sherlock Holmes übernommen hat. Das war dann doch mal was ganz anderes, auch wenn sie mit ihrer Interpretation der Anne Boleyn bereits bewiesen hat, dass sie "schön" und "intelligent" gleichermaßen darstellen kann.

Natalie Dormer in ihrer neuesten Rolle als Cressida in "Mockingjay Part I/II"
2. Also die Musik von den meisten Interpreten der 80er Jahre höre ich auch heute noch sehr gerne. So ein guter 80er Mix kann mich immer erfreuen, nicht zuletzt, weil da noch echte Individualität zwischen den einzelnen Gruppen und Titeln existierte. Mit der Musik der heutigen Zeit habe ich das Problem, dass vieles für mich relativ ähnlich klingt und die Interpretenstimmen recht austauschbar geworden sind. Echte Röhren wie Tina Turner sind selten - umso mehr Spaß habe ich an den Songs von Adele.

3. So richtig als Nerd fühle ich mich ja eigentlich vor allem zu Zeiten, wenn mal wieder der allgemeine Wahnsinn ausbricht, vorzugsweise bei Karneval, Fussball-Weltmeisterschaften, dem Oktoberfest und sonstigen Gelegenheiten, die gerne mit einem großen öffentlichen Besäufnis begangen werden. Das ist einfach nicht meine Welt - ich gönne den Spaß an solchen Begebenheiten jedem, der ihn daran hat, keine Frage. Aber mein Ding werden wird das sicherlich nie.

4. Zuletzt ins Kino getrieben hat mich "Der Spion und sein Bruder" mit Sasha Baron Cohen - aber kommende Woche werden wir uns den "Warcraft" Film geben, schon aus purer nerdiger Neugierde. Die neuesten Superheldenfilme haben wir ja mal wieder verpasst, aber Orks dürfen es dann schon sein, vor allem wenn man zu den WoW-Spielern erster Stunde gehört ;)

5. Ich muss ja sagen, dass mein Artikel zu "Star Wars VII - Das Erwachen der Macht" in meinen Augen nicht annähernd genügend gewürdigt worden ist, schließlich ist es ein Verriss, wenngleich kein totaler. Es gab an dem Film genug, um mich als Fan dennoch zufrieden zu stellen, aber eben auch genug Punkte, die mich eher genervt haben, weil die Anleihen zu Episode IV zu deutlich waren.

Ein epischer Anflug im neuen Film "Warcraft - The Beginning"
6. Von der Vielzahl an unterschiedlichen Blogs/Blog-Themen kann ich ja mit Beautyblogs so überhaupt nichts anfangen, denn die meisten Artikel handeln dann doch gerne davon, welche Bautyprodukte der/die Blogger/in gekauft hat und wie diese benutzt wurden. Wenn ich versuche, irgendwas anderes mit meinen Fingernägeln zu machen, als einfach nur Lack darauf zu applizieren, sieht es aus wie moderne Kunst - nicht die Art, die man gerne anschaut.
Komplexe Schminktipps gerade für Augenmakeup erfordern, dass die Augen nicht zu tränen beginnen, wenn man sich aufs Unterlid was aufträgt - ich mutiere da gerne mal zum verschmierten Zombie. Und wenn wir dann zum Modeblogging-Bereich kommen, ist das endgültige Aus für mich eh schon erreicht, da mich moderne Mode im realen Leben nicht wirklich packt. Ginge es um die Mode vergangener Jahrhunderte, sieht das schon ganz anders aus.

7. Zuletzt habe ich die Weihnachtsfolge der fünften Staffel "Downton Abbey" gesehen und das war richtig tränchenreich, weil da viele Storystränge beendet oder auf eine Weise fortgeführt wurden, dass es ans Herz geht. Keine Frage, das Storytelling dieser Serie ist mit das Beste, das man derzeit finden kann - dichte Atmosphäre, sehr widersprüchliche Charaktere, nachvollziehbare Konflikte und bittersüße Momente. Und dazu immer wieder stilsichere, treffende Witze und trockene Sprüche - schade, dass jetzt nur noch eine Staffel 'übrig' ist!

Über Nerd- Gedanken

Nerd-Frau Mitte 30 und Kreative aus Leidenschaft, die permanent unter Ideen-Überdruck leidet. Schreiben, zeichnen und neue Welten entwerfen sind meine Hauptbeschäftigung. Man findet man mich im Netz überall dort, wo interessantes Rollenspiel und faszinierende Menschen locken.

Auch auf Facebook, Google+ und Twitter erhältlich!

0 Eure Meinung zu den Nerd-Gedanken:

Kommentar veröffentlichen

Powered by Blogger.