Media Monday

Media Monday #293


Nachdem ich dieses Wochenende total in "Conan Exiles" versackt bin, muss wieder Zucht und Ordnung ins Blog - und ich beginne mit dem Media Monday des Medienjournals. Wie immer sind meine Ergänzungen zum Lückentext in fett und kursiv markiert. Viel Spaß!

1. Fällt der Begriff "Indie", denke ich immer zuerst an Indiana Jones. Ja, ich weiß, sein Spitzname 'Indy' schreibt sich anders, aber der Klang ist gleich - und da es in meiner Jugend auch mein Spitzname war, ist die Verbindung immer zuerst die zum berühmten Abenteuerarchäologen und erst danach zu Indie-Publikationen im Bereich Buch und Musik. Hätte ich mal als Teen nicht dauernd Hut getragen ...


2. Mario Barth ist mir schlichtweg zu blöd, denn sein Humor scheint vor allem darauf zu basieren, Frauen möglichst oft zu verunglimpfen. Ich habe kein Problem mit Witzen über seltsames Frauenverhalten, über das wundere ich mich selbst oft genug - aber irgendwo ist auch mal eine Grenze unterschritten. Barth schafft es inzwischen nicht mal mehr, die Grenze von unten nach oben in Richtung unterhaltsamer Witze zu überschreiten. Nicht mein Fall.

3. Prädikat Hassfilm: Inglorious Basterds. Der war weder witzig noch spannend, leider ein Film von Quentin Tarantino, den ich über die Zeit nicht lieben, sondern verabscheuen gelernt habe. Meistens brauche ich ja eine Weile, bis ich mit seinen Filmen warm werde, um sie dann umso mehr zu mögen. Hier bleibt schon nach der Einleitung nur noch Gähnen zurück.
Und was soll bitte am 'Bärenjuden' witzig sein? Ich versteh's nicht. Einzig Christoph Waltz als fieser SS-Mann reißt die Sache ein bisschen 'raus, aber auch nur, weil er den Kerl auf die interessante Art total durchgeknallt spielt.

4. Werden Filme später erneut als Director’s oder Extended Cut veröffentlicht, geht das meist total an mir vorbei. Ich achte auf sowas nicht, und wenn ich tatsächlich mal so eine Spezialversion sehe, dann eher durch Zufall denn aus Absicht. Ja, ich bin ein Filmbanause, so kommt's raus.

5. Wenn es um Serien geht, fällt es mir immer schwerer, an bestimmten Serien vorbei zu gehen. Es gibt inzwischen so viele gute Produktionen, dass wir eigentlich gar nicht genug Zeit haben, alles, was uns interessieren könnte, auch anzuschauen. Deswegen haben wir uns bis heute noch kein Netflix angeschafft, auch wenn es da sehr viele gute Serien gibt. Aber mein Kerl und ich kommen schon mit den Serien auf Amazon Prime nicht nach.


6. Das "DSA5-Erzählregelwerk" von Daniel Bartholomae ist mehr als ungewöhnliche Lektüre, schließlich schafft es der Autor, durch seine Alternative eines unendlich komplexen Regelsystems einer schönen Rollenspielwelt eine Einfachheit zu verleihen, bei der man Lust bekommt, sich wieder nach Aventurien zu wagen. Für mich eine echte Entdeckung, da mich die DSA-Regeln in den vergangenen zehn Jahren mindestens immer davon abgehalten haben, mich nochmal ranzuwagen, obwohl ich die Welt immer mochte.

7. Zuletzt habe ich in der fünften Staffel "Game of Thrones" weitergeschaut und das war richtig krass, weil wir die neunte Folge als letzte gesehen haben und holla die Waldfee, das ist echt harter Tobak, was da passiert. Mir wurde im Freundeskreis schon angedeutet, dass es unschön werden würde, aber ganz so krass hatte ich das nicht erwartet.
Vor allem erscheinen alle Intrigen im Süden gegen die Ereignisse im Norden so lächerlich unwichtig ... wenn die wüssten, was sich da zusammenbraut, wer weiß, ob sie so viel Zeit darauf verwenden würden, sich gegenseitig aus dem Feld zu schlagen. Ich bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht! Glücklicherweise liegt hier auch noch Staffel Sechs parat :)

Über Nerd- Gedanken

Nerd-Frau Mitte 30 und Kreative aus Leidenschaft, die permanent unter Ideen-Überdruck leidet. Schreiben, zeichnen und neue Welten entwerfen sind meine Hauptbeschäftigung. Man findet man mich im Netz überall dort, wo interessantes Rollenspiel und faszinierende Menschen locken.

Auch auf Facebook, Google+ und Twitter erhältlich!

5 Eure Meinung zu den Nerd-Gedanken:

  1. Puh, nach passions of art, ein weiterer Media Monday, der bei Frage 1 die gleiche Gedanken wie ich habe! Schön zu lesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) Ich bin beruhigt, dass es noch andere Leute gibt, die den ollen Indy nicht vergessen haben ^^

      Löschen
  2. Meine Amazon-Watchlist quillt auch über, daher konnte ich mich bisher auch nicht durchringen Netflix zu adden. Ich kann es also sehr gut nachvollziehen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D Dabei gibt es auch auf Netflix soo gute Serien ...aber ..ich brauch' mehr Zeit! VIEL mehr Zeit ...

      Löschen
  3. Ich steh total auf Serdar Semoncu, vor allem wenn er auf Mario Barth einprügelt ...
    -> https://www.youtube.com/watch?v=REr1tDbZkn4

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.