Karneval der Rollenspielblogs

Magie an allen Ecken und Enden - der Abschlussartikel


Nachdem der Januar nun vorübergezogen ist und zum Thema des "Karnevals der Rollenspielblogs", welches "Verwunschen, verzaubert, verflucht" lautete, sage und schreibe 83 Artikel zusammen gekommen sind, stehe ich nun vor der schönen Aufgabe, das Ganze irgendwie so zu verpacken, dass ihr als Leser ein bisschen Übersicht bekommt und leichter findet, was ihr sucht.

Ganz ehrlich - ich hatte nicht damit gerechnet, dass gleich bei zwei Blogs die Herausforderung, jeden Tag einen Artikel zu verfassen, angenommen werden würde. An dieser Stelle mein Lob und Dank an die Kreativköpfe von d6ideas und Rorschachhamster, die bewiesen haben, dass es möglich ist, einen Monat lang sehr abwechslungsreichen und vor allem neuwertigen Content zu verschiedenen Systemen zu bieten.
Ich ziehe meinen virtuellen und gern auch meinen realen Hut vor euch! (Andererseits habe ich euch auch ein ganz klein bisschen verflucht, denn ich sehe mich schon noch in drei Stunden an diesem Artikel sitzen und Links einpflegen ... ihr Verrückten!) 
Aber auch sonst waren die Mitwirkenden sehr fleißig am Ball - bitte verzeiht mir, wenn ich darauf verzichte, zu den Artikeln auch noch die Autoren zu nennen, das wird einfach zu viel. Stattdessen nenne ich alle Beteiligten einfach mal hier und werfe euch meinen Dank zu: 

Da ich bei Rorschachhamsters Zaubern nicht immer sicher war, zu welchem System sie nun geschrieben wurden - ganz so gut kenne ich mich dann doch nicht aus - habe ich beschlossen, alles Magische nach der entstehenden Wirkung oder sonstigen passenden Überbegriffen zu gliedern, schließlich lassen sich gerade aus artverwandten Systemen leicht Übertragungen finden.
Ein bisschen bin ich überrascht, dass sich niemand mehr mit den klassischen Fantasy-Magierollen ausgelassen hat, gerade aus der D&D-/DSA-Ecke hätte ich mir mehr in Richtung Scharlatane, Zauberer und Hexen vorstellen können, aber es ist ja noch nicht aller Karnevalsthemen Abend, und in künftigen Blogparaden gibt es sicherlich dafür auch mehr Raum :)

Ich hoffe, ihr habt beim Stöbern genau so viel Freude wie ich sie hatte - und der nächste "Karneval der Rollenspielblogs" ist zudem auch schon gestartet. Er trägt den Titel "In letzter Sekunde" und wird von Greifenklaue gehostet - schaut doch mal 'rein!

Alles, was nicht in eine Schublade passen will
Fünf denkwürdige Zauber und ihre Auswirkungen werden aus verschiedenen Richtungen geschildert. Gleich zehn Zauber werden hier vom Pathfinder-System zu Shadowrun transkribiert. Die Magie der Rituale beschäftigt sich nur im ersten Gedanken mit Zaubern an sich und widmet sich dann einer allgemeineren Betrachtung von Ritualen und ritualisierten Alltagshandlungen, die auch am Spieltisch zu finden sind.
Sowohl Greifenklaue als auch d6ideas haben in ihren jeweiligen Archiven gestöbert, um ältere Artikel herauszusuchen, die irgendwie was mit Magie und Zaubern zu tun haben. Wie man der Magie wieder das Geheimnisvolle und Faszinierende zurückgeben kann, beschreibt dieser Artikel.
Magische Kreaturen aller Arten, versammelt euch! 
Drider können nun als Spielercharaktere die Welt unsicher machen. Ein Konzernmagier für alle Fälle ist sehr vielseitig anwendbar. Ein echter Entertainer ist der Straßenkünstler-Magier. Falls es gerade an einem brauchbaren Antagonisten fehlt, wäre der magisch begabte Preisboxer/Preiskämpfer eine hilfreiche Ergänzung im Spielleiterkasten. Im Hofstaat eines wichtigen Adeligen sollte sich stets auch ein Haus- und Hofmagier befinden, der allerlei nützliche Kenntnisse beisteuert.
Ms. Johnson ist eine magisch begabte mögliche Auftraggeberin für eine Runnertruppe. Die Schlangenmagd ist eigentlich eine Verzauberung eines Dolches, erweist sich aber dennoch als sehr nützliche (und giftige) Dienerin. Der toxische Magier ist eine ebenso gefährliche Erscheinung, dem man besser aus dem Weg geht. Auch der bösen Fee möchte man nicht unbedingt begegnen müssen. Krabats vorsintflutlicher Zaubergeist kann für den Zaubernden ein echter Helfer sein - oder eben nicht!
Wer ein besonderes Volk kennenlernen möchte, sollte sich mal mit den Froschkönigskindern beschäftigen. Ganz ohne Magie hingegen ist der Archetypus des Ausgebrannten auf den Straßen unterwegs, der sich durch zu viel Vercyberung dieses Schicksal selbst zugefügt hat. Nichts, was der Orkschamane "Booooom" irgendwie fürchten würde, denn der ist ein echt starker Kerl.

Verwunschene Orte mit interessanten Nebenwirkungen
Wer gerne besondere Welten besucht, sollte es mit dieser auf Wandel und Spiel basierenden Feenwelt versuchen. Auch ein Besuch in Schönau könnte sich lohnen - dieses verwunschene Dorf bietet so einige verborgene Geheimnisse. Wer gerne durch Städte streift, könnte einen Downtown Park entdecken, der einen unversehens in die freie Natur entführt.
Auch ein verwunschener Wald wartet auf neugierige Erkunder oder Helden, die dort ganz zufällig hineinstolpern, ohne Böses zu ahnen. Wer dringend neue Artefakte benötigt, sollte mal beim Goblinmarkt vorbeischauen - seltsame Wirkungen sind inclusive und werden kostenfrei mitgeliefert.

Artefakte mit dem gewissen fiesen 'Etwas'
Das verfluchte Richtschwert ist eine mächtige Waffe - aber nur, wenn man damit keine Unschuldigen tötet. Für Kinder eher ungesund ist das durch einen bösartigen Zauber erschaffene unheilige Symbol der Anthropomantie. Auf dieser unheimlichen Schreibmaschine verfasste Schriftstücke haben einen bösen Haken.
Der Ring der Wahren Gestalt passt das Aussehen des Trägers seinem wahren Wesen an - leider dauerhaft. Der an den Ring des letzten Wunsches gebundene Dschinn erfüllt gern eure Wünsche - allerdings auf die schlimmstmögliche Art und Weise.

Der Wein der Ewigkeit ist ein süffiger Trank, der Sicherheit vermittelt - und unangenehme Nebenwirkungen mit sich bringt. Ein bösartiger Verwender der Kappe des Dinnoro sorgt für reichlich wahnsinnige Effekte. Die magischen Wünschel/Preißelbeeren sollte man tunlichst zur richtigen Zeit des Jahres sammeln, sonst haben sie unschöne Nebenwirkungen.

Was geschieht, wenn Artefakte ein Eigenleben entwickeln, wird anhand des Beispiels des Artefakt-Ordens von Karteus erzählt. Gegen den Hungertod schützt der Diplax der Arachne, leider aber nicht wirklich gegen die Verwandlung in einen Drider. Der Lorbeerkranz des Ruhmes inspiriert den Träger zu mutigen Taten, bringt aber lebenslange Abhängigkeit zu diesem Artefakt mit sich.
Mit dem Trank der ewigen Jugend lastet die durch den Trank erlangte Jugend tatsächlich ewig, nur eben nicht so, wie gedacht.

Hilfreiches aus der Artefaktkiste
Mit diesem verzauberten Pfeil wird gleich der Bogenschütze mit an einen Zielort teleportiert. Mit den Pfeilen des Verrats kann ein Ziel zum Bogenschützen teleportiert werden - gut, wenn man um diese Wirkung weiß! Nicht gut, wenn nicht ...
Wer immer eine praktische Dosis Drogen parat haben will, sollte es mit der Überschäumenden Spritze kristalliner Wut versuchen. Mit der Klinge des Volkes gelingt euch jede Revolution. Gutartige Anwender können von den Fähigkeiten der Kappe des Dinnoro sehr profitieren und inspirieren andere.

Für eine einmalige Anwendung taugt die Votivgabe einer Figur eines Krafttieres. Beim Kampf mit dem Schattenschwert kann ein Angreifer richtig bösartig an Konstitution verlieren. Gut gegen Angriffe geschützt ist man mit der Rüstung des sicheren Überlebens - vielleicht ein bisschen zu gut!
Ein letzter Wunsch wird durch diese magische Schriftrolle auch gleich zu einem verpflichtenden, letzten Willen.
Eine praktische Ergänzung für Fahrzeuge der Zukunft stellt das Notfallschildsystem dar. Wenn ihr mit eurem Fahrzeug schnell aus einer Gefahrenzone entkommen müsst, empfiehlt sich die Installation der Reaktiven Fluchtbeschleunigungsspule.

Aus des bösartigen Magiers Zauberbuch entnommen
Mit dem PSI-Fluch Offenbarung des Schuldigen Herzens werden die Opfer von Schuldgefühlen über ihre eigenen Taten heimgesucht und schließlich damit überführt. Richtig bösartige Flucheffekte sind etwas, dem man als Held wirklich nicht begegnen will. Mit dem Dominofluch wird das Opfer des Zaubers als priorisierte Jagdbeute von bissigen Viechern bestimmt. Lästige Geschwister wird man mit dem Phantomkristallfluch auf bequeme Weise los.

Mit Damaros Mentalmagie kann man sehr vieles von dem erfahren, was andere gerne verbergen würden - Geheimnisse, Kennwörter, Affären ... Falls der unwillige Nachbar seine Tochter nicht für eine Adelshochzeit hergeben will, könnt ihr noch immer auf magische Weise Familienbande erzwingen und damit nützliche Allianzen schmieden. Bösartige Einflüsterungen können auch auf schriftliche Weise durch Erzwungenes Zinn, allgewaltige Feder dem Opfer nahe gebracht werden.

Erschreckende Träume verschafft man einem unwissenden Opfer mit dem Schwarzen Traum des vergossenen Aleisters. Viel Chaos verursacht euer Kleriker mit dem Zerstörenden Schaden des übernatürlichen Chaos. Auch der Fluch des Vergessens hinterlässt einiges an Verwirrung. Wenn man auch noch von den Göttern verflucht wurde, dann hat man so richtig keinen schönen Tag mehr. Rache an Dieben kann man mit dem Feuer der Gehässigkeit nehmen - wie gewonnen, so zerronnen verbrannt! Wenn man jemanden so richtig gar nicht leiden kann, könnte man es auch mit dem Zauber Furchtbare Säureliebe versuchen - ätzende neue Gewohnheiten inclusive.

Nützliche Zauber für alle alltäglichen Anwendungsarten
Mit den kritischen Auspizien des Homunkel lassen sich die Auswirkungen einer geplanten Tat im Voraus abschätzen. Wer dringend etwas mehr Widerstandskraft gegen äußere Einwirkungen benötigt, sollte es mal mit der Älteren Hölzernen Stärke der Jeanne probieren. Ein etwas ungewöhnlicher Schutz stellt der Tiefe Goblinschild dar, bei dem ein Angreifer den hässlichen Anblick von Goblinfratzen ertragen muss.

Mit Dions kritischer ruhmvolle Erde können die Geister vergangener Herrscher beschworen werden, um ihren Segen zu erbitten, der manchmal auch ein Fluch sein kann. Mit der Zeit spielt auch die Jüngere erschienene Kugel, die man eine Spielrunde in die Vergangenheit schicken kann, um Vergangenes zu beeinflussen.

Praktische Immunität gegen Furcht bietet der Zauber Vorbestimmter Pflanzenmenschenlauernder Mut. Wer Probleme mit der Dunkelheit und mit Kaltem Eisen hat, sollte es mit der Scharfsinnigen Feenunverwüstlichkeit versuchen. Resistenz gegen magische Metallwaffen kann man mit dem Zauber Kaltes Blei erwerben. Als Alarmzauber taugt die Beflügelnde Ausspähende Falle Okkulter Kunde hervorragend. Auch Krabats Ewige Falle hilft dabei, eure Helden vor bösartigen Gegnern zu schützen.

Die Unaussprechliche Heilung hilft bei negativen Zuständen und stopft dem Zauberwirker erstmal den Mund - mit Leichenteilen. Mit dem Betäubenden Zaubersegen wird verhindert, dass ein Verletzter Schmerzen leiden muss. Unerfüllte Kinderwünsche können Helden mit dem Kinderwunsch-Zauber ausleben und dürfen sich auf magisch erlangten Nachwuchs freuen.

Wenn euer Druide Lust auf Dampfwalze spielen hat, sollte er es mit dem kommenden zerdrückenden Bettler des Gletschers probieren. Wer gleich ganz im Wasser kämpfen möchte, kann sich mit dem Sinkenden Tödlichen Schlag des Abraham gegen Angreifer behaupten. Einblick in die Zaubergewohnheiten von Tritonen bietet der Zauber Dauerhaftes mitleidiges Symbol der Tritonen. Ansatzweise wässrig wird's auch beim Vergossenen Kalten Stern der Mim, bei dem ihr Eiszapfen als Angriffszauber benutzen könnt.

Bei Schwierigkeiten mit der Außenwirkung ist der Zauber Projezierte und erlauchte Schule des Grigoij eine echte Hilfe. Auch der Hohezauber der Schönheit hilft bei Selbstwertproblemen, allerdings muss das zugrundeliegende Lob ernst gemeint sein. Das beginnende harmonische Feueropfer unterstützt Helden beim gemeinsamen Erreichen eines Zieles. 

Einen Halblingsfetisch kann ein Zauberwirker am besten mit der Bindenden Berührung der kleinen Halblinge ausleben. Ermittelnde Zauberer können von der Wirkung der Wundervollen Kugel und Erschöpfenden Antropomantie sehr profitieren, da sie damit die Gedankenwelt von Leichen erkunden können. Die traurige Geschichte der Erzdruidin Sidonie zeigt, wie ein Zauber pervertiert werden kann, mit dem man Verbündete herbeiruft.

Über Nerd- Gedanken

Nerd-Frau Mitte 30 und Kreative aus Leidenschaft, die permanent unter Ideen-Überdruck leidet. Schreiben, zeichnen und neue Welten entwerfen sind meine Hauptbeschäftigung. Man findet man mich im Netz überall dort, wo interessantes Rollenspiel und faszinierende Menschen locken.

Auch auf Facebook, Google+ und Twitter erhältlich!

4 Eure Meinung zu den Nerd-Gedanken:

  1. Antworten
    1. Mädels auch? Ich weiß schon, wieso ich mir bei Blogs immer ein 'über uns' wünsche irgendwo ... :D korrigier ich natürlich! ;)

      Löschen
  2. Dankeschön!

    Das mit dem "über uns" nehme ich mal als Anregung auf und trage es weiter...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Prima ^^ ich gestehe, ich bin bei anderen Blogs IMMER neugierig auf die Leute, die es machen ^^

      Löschen

Powered by Blogger.