Blog-Stöckchen

RPG-Blog-O-Quest #18: Magie und Technik

Wieder einmal ist es Zeit für eine neue RPG-Blog-O-Quest, die sich im Monat März mit der Vereinbarkeit von Magie und Technik beschäftigt. Die Fragen hat dieses Mal Greifenklaue gestellt, die Antworten entspringen meiner Feder ;)

1.) Magie und Technik im selben Setting müssen sich für mich nicht ausschließen - im Gegenteil. Fanatische Vertreter beider Seiten können zu einem tiefgreifenden Grundkonflikt eines Settings werden, oder aber man macht es wie bei MZB's Darkover, wo sich Technik und Magie schließlich verbinden und zu einem Fortschritt innerhalb der Welt führen.

2.) Ein abgestürztes UFO als Dungeon klingt ziemlich nach CONTACT. Kennt ihr nicht? Dann lernt es kennen, denn das System ist wirklich spaßig und jeder, der mal XCOM gespielt und geliebt hat, sollte sich da sehr wiederfinden können. Ausserdem habe ich schreiberisch zu diesem System auch das ein oder andere beigetragen, das sollte euch also wirklich überzeugen! :D

3.) Hast Du schonmal einen Roboter/Droiden/Cyborg gespielt und war das wie bei jedem anderen {N}SC oder hatte das eine besondere Note?
Bisher habe ich noch kein solches Konzept gespielt, aber es reizt mich ziemlich - ich habe meiner Star Wars: Edge of Empire-Runde auch schon angedroht, dass ein Droide mein nächster Charakter werden wird, wenn meine Falleen-Gambler/Gunslinger stirbt. Seltsamerweise achten sie seitdem sehr genau darauf, dass sie sich nicht zu sehr verletzt ... das sollte mir zu denken geben!

4.) Was hältst Du von einem Ansatz wie bei Numenera, wo Technik zur Magie wird?
Klingt interessant für mich - denn das bietet dem SL eine Menge Möglichkeiten, scheinbar alltägliches, wie wir es aus unserem Alltag kennen, auf besondere Weise im Spiel zu präsentieren. Ähnliches findet man auch bei DEGENESIS wieder, in dem Charakterklassen wie die Chronisten mit Technik von vor längerer Zeit umgehen, es aber wie Magie wirken lassen und vermutlich auch selbst daran glauben, dass sie da Magie wirken. Einfach mal eine ganz andere Herangehensweise, die frischen Wind mit hineinbringt.

5.) Was hältst Du von Magie {PSI/ die Macht} in SciFi-Settings?
Da ich begeisterter Star Wars-Fan bin, lautet die Antwort eindeutig: habe ich nichts dagegen, solange es nicht übertrieben wird. Das Machtpotential eines Jedi oder Sith ist im Vergleich zu einem nichtmachtbegabten Normalo einfach extrem krass, und dieses Ungleichgewicht führt sehr gerne dazu, dass den Normalos kaum Bereiche bleiben, in denen sie ihr Können ausspielen können, ohne vom Machtanwender locker überflügelt zu werden. Das in einer gewissen Balance zu halten, ist gerade bei gemischten PnP-Gruppen und im Online-RP-Bereich eine echte Herausforderung.

[Bildquelle: Degenesis: Rebirth - Kulte]

Über Nerd- Gedanken

Nerd-Frau Mitte 30 und Kreative aus Leidenschaft, die permanent unter Ideen-Überdruck leidet. Schreiben, zeichnen und neue Welten entwerfen sind meine Hauptbeschäftigung. Man findet man mich im Netz überall dort, wo interessantes Rollenspiel und faszinierende Menschen locken.

Auch auf Facebook, Google+ und Twitter erhältlich!

0 Eure Meinung zu den Nerd-Gedanken:

Kommentar veröffentlichen

Powered by Blogger.