Media Monday

Media Monday #217


Und wieder Montag - nur noch zwei Wochen bis zum Urlaub und ich gestehe, ich kann es kaum noch erwarten. Nach einer Menge Jahren ohne Fernreisen bin ich schon richtig gespannt auf den Oman, das Land und die Leute, das andere Klima, das Essen, die Sehenswürdigkeiten - nur der Media Monday vom Medienjournal wird ein bisschen leiden, solange ich weg bin. Dafür gibt's ihn heute nochmal frisch auf euren Tisch. Wie immer sind meine Ergänzungen im Lückentext fett und kursiv markiert.

Im Buch habe ich es bis zu dieser Szene nie geschafft ...;)
1. Die Lektüre von 'Herr der Ringe' musste ich abbrechen, denn ich schaffe es nie über die Stelle hinaus, in der die Gefährten Lothlórien betreten und der werte Tolkien jedes Hölzchen, Stöckchen und Tautröpfchen auf den Blättern beschreibt. Vielleicht entgeht mir da die epischste und tollste Geschichte des Jahrtausends, aber wenn ich bei einem Buch dauernd einschlafe, dann lege ich es irgendwann einfach beiseite und suche mir geeigneteren Lesestoff.

2. Wenn ich doch nur bedeutend mehr Zeit hätte, dann könnte ich endlich mal die ganzen Offline-Games zocken, die in meiner Steam-Bibliothek vor sich hin dümpeln. Man sagt ja, dass jede Frau irgendwo einen Kaufzwang hat. Bei den meisten äussert sich das in Schuhen, Klamotten, Handtaschen. Bei mir sind es Bücher und PC-Games.

3. Die Synchronstimme von Alan Rickman finde ich durchaus gelungen, da auch der deutsche Sprecher die sonore Art Rickmans recht gut hinbekommt. Gut zu merken bei den Harry-Potter-Verfilmungen, gerade den späteren (wenn ich es recht weiss, wird da zwischendrin auch mal Rickmans Synchronsprecher gewechselt, aber auch Sprecher Nr. Zwei macht da einen guten Job!).

4. Fragt man mich nach meiner/meinem derzeitigen LieblingsdarstellerIn, könnte ich das wie immer nicht richtig beantworten, weil ich selten dedizierte Lieblinge habe. Aber: Ich freue mich schon sehr auf Mads Mikkelsen in "Star Wars Anthology: Rogue One" und schaue momentan Jerome Flynn bei seinen zwei sehr unterschiedlichen, bekannteren Rollen (Bronn in 'Game of Thrones' und Sergeant Drake in 'Ripper Street') zu.

Mads Mikkelsen in der TV-Serie 'Hannibal'
5. Die Vorlage zu Herr der Ringe hat mir mal überhaupt nicht gefallen, obwohl Tolkien eine eigene Welt mit unglaublich viel Liebe zum Detail erschafft. Das ist etwas, was mir normalerweise immer gefällt, selbst wenn der Schreibstil seltsam oder die Handlung banal ist - aber Tolkien bringt da leider auch noch eine dermaßen extreme Langatmigkeit in seinen Beschreibungen mit, dass ich es einfach nicht schaffe, dieses Buch zu lesen. Die Filme habe ich geguckt! :)

6. Wenn das deutsche Fernsehen versucht, amerikanische TV-Formate zu adaptieren, geht das selten gut. Bestes Beispiel sind diese ganzen, unsäglichen Nachmittagstalkshows, die eine lange Zeit über das Programm der Privatsender bevölkerten und inzwischen gottseidank ausgestorben sind. Egal wohin man zappte, das Niveau wurde von der nächsten Sendung grandios unterboten. Aber gut, mit dem ganzen Reality-TV-Serien gelingt das den Privaten nach wie vor mindestens ebenso gut.

7. Zuletzt habe ich mit meinem Kerl zusammen den Amazon Fire Stick getestet und das war erstaunlich simpel und bequem, weil es gut funktioniert hat. Und so konnten wir endlich in die zweite Staffel 'Ripper Street' reinschauen, die übrigens sehr fulminant beginnt und einfach Spaß macht. Wer die Serie noch nicht kennt: gucken!

Über Nerd- Gedanken

Nerd-Frau Mitte 30 und Kreative aus Leidenschaft, die permanent unter Ideen-Überdruck leidet. Schreiben, zeichnen und neue Welten entwerfen sind meine Hauptbeschäftigung. Man findet man mich im Netz überall dort, wo interessantes Rollenspiel und faszinierende Menschen locken.

Auch auf Facebook, Google+ und Twitter erhältlich!

1 Eure Meinung zu den Nerd-Gedanken:

  1. Ich habe Herr der Ringe zwar gelesen, kann mich aber kaum an die Stelle in Lothlorien erinnern ^^
    Du könntest aber auch einfach nur die Stellen skippen!?

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.