Game of Thrones

Geld sparen bei der Telltale-Game of Thrones Steamaktion




Für alle Fans des 'Lied von Eis und Feuer'-Epos von George R.R. Martin gibt es seit einziger Zeit eine Menge Begleitmerchandise - seit die TV-Serie Furore macht, scheint nichts unmöglich. Natürlich haben auch diverse Gaming-Studios das schneller werdende Tempo des Geld-Zuges mitbekommen und sind mit aufgesprungen - aber ohne diese Entwicklung gäbe es auch eine Perle wie diese nicht. Telltale steht schon länger für hervorragende Unterhaltung und Stories mit vielen schwierigen Wendungen, die zudem einen hohen Wiederspielwert bieten.
Bei diesem aus insgesamt sechs Episoden bestehenden Spiel führt uns die Erzählung zum Haus Forrester, einem loyalen Bannerhaus der Starks, welches durch den Fall dieses Hauses nach der 'Red Wedding' (in der TV-Serie gegen Ende von Staffel 3) maßgeblich beeinträchtigt wird.

Schon der Einstieg pusht das Adrenalin hoch - der Spielercharakter ist der junge Gared, ein Knappe des Hauses Forrester, der auf der 'Red Wedding' zuerst erkennt, dass da einiges im Argen ist, und dann versucht, seinen Lord zu retten, ohne selbst den mordlüsternen Frey-Anhängern zum Opfer zu fallen. 
Aber wer glaubt, es sei mit ein paar simplen Kämpfen getan, unterschätzt die Stärke von Telltale, und die liegt natürlich namensgemäß im Erzählen einer mitreißenden Geschichte. Schon bald erweitert sich die Welt auf alle Mitglieder der Familie der Forresters: Lady Mira versucht, in King's Landing zum Wohle ihres Hauses zu wirken, Asher ist ein Exilant im fernen Essos, und Gared muss sich zum Wall aufmachen - reichlich Abwechslung also, mit sehr miteinander verflochtenen Handlungssträngen, ähnlich wie in den Büchern und der Serie.


Mich hat die Story sehr schnell gepackt und Lust auf mehr gemacht - und wenn ihr die fiesen Entscheidungen bei Bioware-Games wie 'Dragon Age' oder 'Mass Effect' mochtet, dürftet ihr bei diesem Spiel einiges an Haareraufen finden, mit dem man sich gut unterhalten kann. 
Bisher sind drei der sechs geplanten Episoden erschienen - und Steam bietet erfreulicherweise einen Sale an, in dem man bis zum 31. März dieses Spiel für 20,99€ erwerben kann anstelle von 27,99€. Ist das nicht ein Argument, mal reinzuschauen?

Auch die Bilder dürften genug locken - teilweise wie gemalt wirkende, sehr stark an der optischen Wirkung der TV-Serie entlang entwickelte Szenerien, die viel der Stimmung mit tragen können. Alle hier verwendeten Bilder sind Ingame-Grafiken - es ist ihnen sogar gelungen, eine merkliche Ähnlichkeit zu den Schauspielern der verschiedenen Hauptrollen der Westeros-Rahmenhandlung zu basteln und damit noch ein bisschen mehr Immersion zu erzeugen. 
Einziger Wehmutstropfen: Dieses Spiel gibt es nur in Englisch, wer also mit dieser Sprache Probleme hat, wird daran nicht viel Vergnügen finden. Kleiner Tipp: Schaltet in den Optionen die Untertitel ein, manche der Sprecher haben dann doch die Neigung zum Nuscheln ...

Über Nerd- Gedanken

Nerd-Frau Mitte 30 und Kreative aus Leidenschaft, die permanent unter Ideen-Überdruck leidet. Schreiben, zeichnen und neue Welten entwerfen sind meine Hauptbeschäftigung. Man findet man mich im Netz überall dort, wo interessantes Rollenspiel und faszinierende Menschen locken.

Auch auf Facebook, Google+ und Twitter erhältlich!

2 Eure Meinung zu den Nerd-Gedanken:

  1. Ich bin ja froh, dass es keine deutschen Untertitel gibt. Die neue Deutsche Übersetzung der Bücher ist einfach nur Bähhhhh! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D Ja ...die ist echt total zum abgewöhnen ... da hat mir ab Band 8 echt das Herz geblutet.

      Löschen

Powered by Blogger.