Media Monday

Media Monday #216



Endlich Regen! Nach nun mehr als zwei brütend heissen Wochen konnte ich endlich mal wieder angenehm durchschlafen - und schon fühlt man sich sehr viel besser. Grund genug, den Media Monday vom Medienjournal motiviert und frisch anzugehen. Wie immer sind meine Ergänzungen zum Lückentext fett und kursiv markiert.

1. Kein Anspruch, kein Niveau, kein gar nix; trotzdem finde ich ja Unterschichtenfernsehen wie 'Verdachtsfälle' und ähnliche Formate richtig klasse, denn das lasse ich bei der Arbeit im Home Office über die jeweilige Website der Privaten nebenher laufen. Es ist herrlich geistlos, und deswegen eine prima Hintergrundbeschallung, wenn ich mich konzentrieren muss. So, jetzt ist es endlich mal raus ... ich habe mich geoutet!


2. "Bills und Teds verrückte Reise durch die Zeit" ist einer dieser zeitlosen Klassiker, schließlich lebt der Film von den skurrilen Situationen, interessanten Charakteren und dem Wortwitz der wirklich amüsanten Synchronisation. Volle Kanne, Hoschi - bunt ist das Leben und granatenstark!

3. Aus der Figur des Severus Snape könnte man eigentlich viel mehr machen wie ich finde, denn seine Vergangenheit als Doppelagent für Albus Dumbledore in den Reihen der Todesser wurde ja bei Harry Potter bislang eher oberflächlich betrachtet. Vielleicht gibt es irgendwann mal ein Spin-Off mit meinem Lieblingsschurkenheldenmagier, anschauen würde ich es mir ganz bestimmt. Und eineinhalb Stunden sabbernd davor sitzen, weil Severus Snape einfach nur toll ist!

4. "8 Blickwinkel" konnte meine Erwartungen leider überhaupt nicht erfüllen, weil die Grundidee eines Attentats auf den amerikanischen Präsidenten aus acht verschiedenen Blickwinkeln im Film zu zeigen, zwar sehr gut war, aber letztendlich dann doch wieder klischeemäßig ein gutes Ende hatte. Die Terroristen hatten im Grunde die interessanteren Stories und waren entschlossener als die amerikanischen Gutmenschen, aber hey, man darf wohl nicht zuviel erwarten.


5. Aus einem Animations- einen Realfilm zu machen oder anders herum halte ich nicht für die beste Idee. Beide Genres haben ihre Vor- und Nachteile, und bei derselben Story in zwei verschiedenen Medien treten dann ganz gerne die Nachteile offenkundiger zutage. Da bin ich bekennende Puristin und erfreue mich an den reinen Genrevertretern.

6. Jim Butcher schreibt eigentlich durchweg großartige Bücher, wenn man auf skurrile Charaktere und abwechslungsreiche Erzählungen steht. Die 'Magier Harry Dresden' -Reihe habe ich bislang immer sehr genossen und fiebere regelrecht mit dem charismatischen und gleichzeitig recht chaotischen Helden mit, wenn er mal wieder seltsame Wesenheiten jagen muss (oder von ihnen gejagt wird, was wahrscheinlicher ist).
Die Welt von Harry Dresden gibt's bald übrigens auch als Rollenspiel auf Deutsch und erscheint beim Verlag Feder&Schwert - die haben mit einem Kickstarter dafür neulich über 50.000€ zusammen bekommen!

7. Zuletzt habe ich am Wochenende die Steam-Aktion genutzt und 'Beyond Earth' getestet und das war durchaus unterhaltsam, weil irgendwann doch der klassische Civ-Sog von wegen 'nur noch eine Runde!' eingesetzt hat. Schade nur, dass das Diplomatiesystem so langweilig ist und das einstige Alpha-Centauri-Gefühl des Erkundens einer total fremden Welt schnell vorüber war, als immer mehr Mitstreiter-KI-Spieler in der Umgebung auftauchten. Leider noch recht unausgegoren, trotz einiger hervorragender Ideen zur Individualisierung des Spiels.

Über Nerd- Gedanken

Nerd-Frau Mitte 30 und Kreative aus Leidenschaft, die permanent unter Ideen-Überdruck leidet. Schreiben, zeichnen und neue Welten entwerfen sind meine Hauptbeschäftigung. Man findet man mich im Netz überall dort, wo interessantes Rollenspiel und faszinierende Menschen locken.

Auch auf Facebook, Google+ und Twitter erhältlich!

2 Eure Meinung zu den Nerd-Gedanken:

  1. Zuerst mochte ich Serverus Snape überhaupt nicht, aber im Laufe der Bücher und Filme änderte sich dies. Ich würde auch gerne mehr über sein Leben erfahren. Da gibt es bestimmt einiges darüber zu schreiben. Vielleicht kommt dazu irgendwann mal was.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön wäre es ^^ es gab ja einige Spin-off-Sachen zur Harry-Potter-Welt, und Snape ist einer der beliebtesten Charaktere unter den Fans. Ausser natürlich JK Rowling hat einfach keine Lust mehr, sich mit der Thematik allgemein zu befassen ...

      Löschen

Powered by Blogger.