Blog-Stöckchen

RPG-Blog-O-Quest #28: Jahresrückblick 2017


Neues Jahr, neue RPG-Blog-O-Quest. Dieses Mal stammen die Fragen von einem der beiden RPG-Blog-O-Quest-Erfinder Greifenklaue, der sich mit einem Blick zurück auf das vergangene RP-Jahr beschäftigt. Heute, auf den allerletzten Drücker, gibt's auch meine Antworten dazu - ich hatte schlichtweg vorher durch Renovierung und Umzug keine Zeit dazu, hoffe aber, ihr habt trotzdem Spaß beim Lesen.
Wie die RPG-Blog-O-Quest funktioniert? Ein RPG-Blogger stellt pro Monat fünf Fragen zu einem bestimmten RPG-Thema und andere RPG-Blogger antworten - mit einem Blogartikel, Podcast, Video oder was auch immer einem so einfällt.

1. Meine erste Spielrunde 2018 war unser Dauerbrenner "Star Wars: Edge of Empire", bei der unser kleines Heldengrüppchen auf Rishi versucht hat, die Exehefrau eines Gruppenmitglieds aus den  Fängen der dort als Lokalmatador auftretenden Piratengruppierung "White Novas" zu befreien und das Ganze glücklicherweise auch geschafft hat. Jetzt geht es bald an einen richtig heftigen Heist, um dem Imperium die Pläne für den X-Wing unter der Nase wegzuschnappen - mal schauen, wie gut sich unsere fünf dabei anstellen ...

2. Das beste/einprägsamste Erlebnis 2017 in Deiner Rollenspielrunde war ____________________________.
Uff. Das kann ich leider nicht eindeutig beantworten, da es für mich im RP sehr viele denkwürdige Momente gab - beispielsweise die Organisation der Militärparade auf Dromund Kaas während der Imperialen Festwoche. Oder der Militärball am Ende derselben. Oder der mehrere Wochen andauernde Einsatz auf Onderon, der den Charakteren sehr viel abverlangt hat - und  auch die Star-Wars-EoE-Runde hatte einige Augenblicke, in denen ich wirklich vor Spannung an den Fingernägeln geknabbert habe, beispielsweise, als wir den Onkel meines Chars aus den Händen seiner Entführer völlig kampflos mit einer Stealth-Mission gerettet haben oder uns die sicher geglaubte Zuflucht schlicht unter dem Hintern weggenommen wurde.
Am meisten gelacht habe ich bei einer leider bislang viel zu selten gespielten GoT-Runde, in der ich eine Sklavin verkörpert habe, die kein Westerosi sprechen konnte (und natürlich konnten die anderen Charaktere kein Hochvalyrisch!), sodass wir uns mehr mit Händen und Füßen verständigen mussten. Interessante Missverständnisse natürlich mit inbegriffen ...

3. Welches Rollenspielprodukt hat Dich im vergangenen Jahr am meisten erfreut?
Ich habe mich am meisten über das Grundregelwerk von "Magun" gefreut, das von Leander Taubner erdacht und erarbeitet wurde, da es mir gezeigt hat, dass es in der RPG-Szene definitiv noch Raum für kreative Projekte gibt, für Indie-Entwickler, die sich keinem Verlag andienen müssen, um ein qualitativ hochwertiges und interessantes Produkt zu schaffen. Definitiv mehr als einen Blick wert - wenn ihr nachvollziehen wollt, warum mir "Magun" so gefallen hat, werft doch mal einen Blick auf meine Rezension des GRW - ich finde, das lohnt sich!

4. Welchen SC hast Du am meisten gespielt in 2017 , welches System war das und an was werden sich die Mitspieler erinnern?
Auch dieses Jahr wird hier meine Star Wars: The old Republic-Offizierin Lienas van Arden sein, die ich seit nun mehr als drei RL-Jahren regelmäßig und nach wie vor mit Freude spiele. Es gibt kein konkretes System, da SWTOR ein MMORPG ist, innerhalb dessen eine sehr aktive RP-Community ihre Abenteuer gemeinsam gestaltet. Meine Mitspieler werden sich sicherlich an verschiedene Kampfplots erinnern, in denen ich mit ihr aktiv war, oder aber an persönliche Begegnungen abseits der großen Runde, bei denen ich mit ihr Freundschaften und Beziehungen pflegen durfte, die mich als Spieler mit diesem Char teilweise schon die vollen drei Jahre begleiten.
Momentan hadere ich ein bisschen mit der Rolle des Charakters, da sie als Offizierin innerhalb eines als Militär-RP-Gilde bespielten Regiments sehr weit bei allen Mannschafteraktivitäten außen vor ist und die Mannschafter die Mehrheit an Charakteren innerhalb der Gilde bilden - aber irgendwie kriege ich das schon hin. In Lienas steckt zu viel Herzblut, um sie einfach aufzugeben. Die Geschichten rund um das RP mit ihr findet ihr übrigens unter "Der perfekte Moment" ;)

5. Gab es 2017 auch eine RPG-Runde oder -Produkt, welches sich als absolute Zeitverschwendung entpuppte? Warum?
Nicht für mich - aber da ich schon im Voraus sehr genau aussuche, was ich spiele, mit wem ich spiele und was ich mir als Rezensionsmaterial schicken lasse, bin ich vermutlich auch ziemlich gut gegen echt krasse Enttäuschungen gefeit.

Bonusfrage: Welchem Random-Blog-Encounter wirst Du zuerst erledigen?
Da es sich hier um eine 'random' Encounter handelt, werde ich das genau an dem Tag auswürfeln, an dem ich den Artikel zu schreiben gedenke - also weiß ich das natürlich heute noch nicht. Benutzen werde ich die Würfeltabelle aber auf jeden Fall :)

Über Nerd-Gedanken

Nerd-Frau Mitte 30 und Kreative aus Leidenschaft, die permanent unter Ideen-Überdruck leidet. Schreiben, zeichnen und neue Welten entwerfen sind meine Hauptbeschäftigung. Man findet man mich im Netz überall dort, wo interessantes Rollenspiel und faszinierende Menschen locken.

Auch auf Facebook, Google+ und Twitter erhältlich!

3 Eure Meinung zu den Nerd-Gedanken:

  1. Eure Edge of the Empire-Kampagne klingt wirklich sehr spaßig und sehr spannend. Wir hatten ja bis 2016 mit unserer Nachwuchsgruppe auch eine EotE-Runde am Laufen, die dann aber leider einschlief, weil die Kids erwachsen wurden und zum Studieren in andere Städte oder ins Ausland zogen. Ein Jammer!
    Aber immerhin konnten wir die Runde Ende 2017 für einen kleinen One-Shot wieder aufleben lassen, der ebenfalls sehr viel Spaß machte und für den ich meine bothanische Händlerin mit großer Freude wieder auspackte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich sind unsere Helden eine ganz wild zusammen gewürfelte Chaostruppe. Eine Exsoldatin-JetztmitgliedderRebellion, ein Expadawan-Hacker mit Cape, ein Archäologiestudent mit unentdeckter Machtbegabung, ein rodianischer Pilot und eine Falleen-Schurkin mit schnellen Blastern - wenn mal ein Problem gelöst ist, taucht zu 100% Sicherheit das nächste auf, von sehr unterschiedlicher Moralausrichtung mal ganz zu schweigen :D
      Und das Gefühl mit 'schade, dass es diese Runde nicht mehr gibt' kenne ich nur zu gut - aber wenn das Leben ruft, dann zerreisst es des öfteren mal coole Runden :)

      Löschen
  2. Uuuuh, das ist ja mal ein cooler Lückentext! Den muss ich auch mal machen. :)

    AntwortenLöschen

Datenschutz-Hinweis: Mit der Nutzung der Webdienst-Login-Möglichkeit zur Verwendung bei einem Kommentar werden die entsprechenden Daten an Blogger/Blogspot übertragen.
Hierbei werden die bei Loginverfahren üblichen Daten genutzt. Wer dies nicht möchte, kann die Möglichkeit nutzen, anonymisierte Kommentare ohne Datenübertragung zu schreiben. Wer seinen Kommentar löschen lassen möchte, möge dies bitte per Mail an die im Impressum genannte Adresse mitteilen.

Powered by Blogger.