Media Monday

Media Monday #138

Es ist mal wieder Montag, Zeit für den Media Monday und die aktuellen Fragen der Woche vom Medienjournal. Inzwischen ist das hier schon fast ein liebgewonnenes Ritual, auf das ich mich zu Beginn der Woche wirklich freue - was meint ihr? Gefällt euch dieser Einstieg in eine neue Woche? Bin gespannt, was ihr meint! Aber jetzt gleich zum wichtigen Teil dieses Artikels.

1. Ein wortwörtlich flammendes Inferno wurde meines Erachtens in kaum einem Film besser dargestellt als in ________ , denn ________ .
Das ist mal wieder so eine Frage, bei der mir einfach nichts Gutes einfällt. Vielleicht sehe ich zu wenige Katastrophenfilme, oder irgendwelche Flammenhöllen bleiben mir weit weniger im Gedächtnis als andere Plot-Ereignisse, keine Ahnung. Aber ich fürchte, hier muss ich passen.

2. Was zeichnet für euch Literatur gegenüber trivialen Groschenromanen und seichter Unterhaltung aus?
Groschenromane sind imho zu 100% vorhersehbar gestrickt, und sollen das auch sein. Weder in der Charakterentwicklung noch im Plot darf man viele Überraschungen erwarten, bei der begrenzten Seitenzahl und der Zielleserschaft wären Abweichungen von den Verlagen auch gar nicht gewünscht. Literatur hingegen, nun, die kann alle Facetten und Formen annehmen, und damit so tiefgreifend oder seicht sein, wie es der Autor vorgibt. 

3. Beauty and the Beast hätte eine richtig gute Serie sein können, aber der wirklich total miese Plot hat sie mir verleidet, weil es im Grunde immer darauf hinausläuft, dass die "Beauty" - die eigentlich recht wehrhafte Polizistin - von dem "Beast" - dem genmanipulierten Supersoldaten - dauergerettet werden muss und ihn aus großen Augen weltgequält anschmachtet. Leute, echt! Es gibt so viele wirklich gute Serien, wieso musste man aus einem eigentlich interessanten Stoff so einen Mist machen ...

 4. Neben digitalen Medien, Blogs, Foren und Communitys: Lest ihr noch Filmzeitschriften in gedruckter Form und wenn ja welche und warum? 
Gar nicht - ich lese nichtmal mehr Gaming-Zeitschriften, sondern suche mir meine Infos im Netz zusammen.

5. Filme, die auf Spielen basieren oder Spiele, die auf Filmen basieren; was empfindet ihr grundsätzlich als schlimmer/schlechter und wieso?
Da habe ich eher gemischte Gefühle. Mal wird es was, mal nicht. Der Film zu "Doom" war beispielsweise wirklich grauenvoll, da würde ich das Spiel bevorzugen, und zwar weit. Der "Dungeons & Dragons" Film, der zwar nicht auf einem Computerspiel, aber einem Rollenspiel basiert, war als Komödie ziemlich brauchbar, nur eben nicht als Fantasyfilm. Bei Resident Evil hat das Konzept dann wiederum wunderbar geklappt. Im Grunde ist das eine Gretchenfrage - denn auch Filme, die auf Büchern basieren, können echt in die Hose gehen, oder Bücher zu Filmen belanglos sein - oder eben wirklich toll.

6. Breaking Bad kenne ich noch immer nicht, obwohl ich es mir schon so lang vorgenommen habe. Das könnte daran liegen, dass wir zuhause ohnehin schon viele Serien verfolgen und eine mehr momentan nicht drin ist. Steht aber ganz oben auf der "to watch" Liste!

7. Meine zuletzt gesehener Film war ein Krimi von Donna Leon - nämlich "Beweise, dass es böse ist" und der war erwartungsgemäß eine Mischung zwischen venezianischer Melancholie und langsam ablaufender Kriminalhandlung, weil die meisten Filme dieser Reihe so sind und dieser keine Ausnahme darstellt. Ich bin immer wieder irritiert, dass die Macher sich teilweise doch recht große Freiheiten im Bezug auf handelnde Personen und Rahmenhandlungen erlauben, aber ich guck' mir die "Commissario Brunetti"-Filme doch immer wieder gerne an. Schöne Szenerie, langsames Tempo. Einfach mal was anderes als US-Krimiserien.

Und damit bin ich für heute auch wieder am Ende angelangt :) Mag mir irgendwer mit einem flammenden Inferno aushelfen? Irgendwie entschlüpfen die mir so leicht ...

Über Nerd- Gedanken

Nerd-Frau Mitte 30 und Kreative aus Leidenschaft, die permanent unter Ideen-Überdruck leidet. Schreiben, zeichnen und neue Welten entwerfen sind meine Hauptbeschäftigung. Man findet man mich im Netz überall dort, wo interessantes Rollenspiel und faszinierende Menschen locken.

Auch auf Facebook, Google+ und Twitter erhältlich!

7 Eure Meinung zu den Nerd-Gedanken:

  1. Ich hab nur den Trailer zu Beauty & Beast gesehen und das hat mir schon nicht gefallen...

    Heute wird eher im Netz gesucht als Zeitschriften gelesen... eigentlich schade drum.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja bei Zeitschriften hat man eben auch immer sehr viel 'Beifang', der einen nicht interessiert - zumindest geht es mir so. Dann suche ich lieber aktiv selbst nach Inhalten, die für mich relevant sind.

      Löschen
  2. Breaking Bad ist auch meine Lücke... Und D&D musste ich gleich zweimal erwähnen (als Spielumsetzung und als der Film, wo so einiges hätte besser sein können). Mutant Chronicles fand ich ziemlich gut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe dann bin ich wenigstens nicht mehr alleine mit meiner Breaking Bad-Unwissenheit ;) D&D hab ich damals sogar im Kino gesehen ...als wir ein bisschen Bier nachgeschüttet haben, wurde der Film richtig witzig, war aber natürlich als Fantasy-Epos die totale Niete. Jeremy Irons war da echt der einzige Lichtblick ... :D
      Mutant Chronicles kenn ich noch gar nicht ... hach, wieder was für meine Liste.

      Löschen
    2. Ich kann Jeremy Irons nicht besonders leiden - aber in D&D war er unfreiwillig komisch, weil man ihm die ganze Zeit das "Ich mache das hier nur wegen des Geldes" so sehr angesehen hat. :D Schauspielerischer Vollflop - fiel aber im Gesamtbild nicht negativ auf. Ich mochte den Fremdschämfaktor des Filmes.

      Löschen
  3. Meine Frau hat gerade nochmal die Drehbücher der dritten Staffel von breaking bad gelesen. Für den der englisch über lange Strecken nicht scheut sehr empfehlenswert. Statt nüchterner Abfolge von Eisntellungen, Kamerabild und dem was gesagt wird haben die Autoren der drehbücher stets sehr viel Wert drauf gelegt das sehr viel Atmosphäre schon beim Lesen entsteht (Und ich halte Drehbücher nicht gerade für literarische Meisterwerke). Wenn man sich also an Breaking Bad heranmachen sollte, lohnt es sich auch ganz in den Nerd - Nebel drumherum einzutauchen und diese Schnipsel mit zu nehmen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist mal eine ganz andere Herangehensweise - sehr interessant! An so etwas hätte ich jetzt erstmal gar nicht gedacht, aber die Idee hat wirklich was für sich. Wo bekommt man denn diese Drehbücher? Online? Oder macht's Amazon mal wieder möglich? :D

      Löschen

Powered by Blogger.