Media Monday

Media Monday #221


Und da bin ich wieder - frisch aus dem Urlaub, mit einer Rotznase dank Klimaanlagen, und mit einem neuen Media Monday vom Medienjournal im Gepäck. Ich hoffe, ihr habt mich ein bisschen vermisst und stürzt euch wie Haie auf den neuen Lesestoff, der da so verlockend vor euren Augen blinkert! Wie immer habe ich meine Ergänzungen zum Lückentext fett und kursiv markiert - viel Spaß!


1. Als ich letzten Donnerstag nachmittag das erste Mal nach fast zwei Wochen gechillter Zeit im Oman das wilde Gewusel am Münchner Hauptbahnhof mitbekommen habe, wollte ich spontan wieder zurück. Manchmal würde uns hektischen Europäern ein bisschen mehr arabisches lassez-faire sehr gut tun, glaube ich ... und da der Oman absolut muslimisch orientiert ist, wird man auch nicht von Besoffenen mit Bierflasche in der Hand in der UBahn begrüßt, während man mühevoll seine Koffer ins Innere wuchtet. Aber gut, es ist ja auch Oktoberfest derzeit. Das kennen auch die Leute im Oman und verbinden es als allererstes mit Deutschland, gefolgt von 'Bier'.

2. Sollte es jemals eine TV-Serie zu 'Prinz Eisenherz' geben, bin ich mir nicht sicher, ob ich mir das antun werde. Einerseits bin ich ein totaler Eisenherz-Fan seit frühester Kindheit, andererseits habe ich Hal Fosters Zeichnungsstil sehr liebgewonnen, ebenso seine Erzählweise - das dann auf Hollywood-Kitsch umgemünzt zu sehen, tat schon beim Film aus den Sechzigern echt weh.

3. Hier in Bayern bleibt zumindest alles beim Alten, schließlich wurde gestern auf dem Marktplatz meines Dorfs die bayerische Weißwurstkönigin gekürt. Mit Blasmusik und Mundartsongs und einem ganz großen Aufriss, was Presse und begleitendes Fest angeht. Das ist kein Scherz! Davon wurden wir gestern wach!

Walter Mitty steigt aus einem Helikopter aus - leider auf der falschen Seite ...
4. Mein Urlaub im Oman war eine unglaubliche Erfahrung, einfach weil dort so richtig alles ganz anders ist als bei uns. Das beginnt beim Alltag - durch die extreme Mittagshitze sieht man zwischen 13 und 16 Uhr kaum Einheimische auf den Straßen, und man selbst bleibt am besten auch drinnen, wenn man nicht zerschmelzen will. Es dominieren Braun- und Gelbtöne bei der wüstennahen Umgebung, grüne Flecken sind selten genug, das ergibt schonmal eine ganz andere Grundstimmung.
Die Mode besteht aus einer schwarzen Abaya für Frauen und einem weißen bodenlangen Kaftan für Männer, alles ist zweisprachig ausgeschildert (arabisch und englisch), generell haben die Leute bei allem, was sie tun, sehr viel Zeit und Geduld. Ideal, um mal Tempo aus dem eigenen Leben heraus zu nehmen. Und von der Kamelherde mit locker 400 Tieren mitten auf der Straße will ich jetzt gar nicht anfangen ... würde ich da nochmal hin wollen? Aber ja, absolut!

5. Obwohl ich sehr stark in gewissen Genres hängen bleibe, was meinen Lese- und Anschaugeschmack angeht, bin ich ja der Meinung, dass man dennoch offen für Neues bleiben sollte, weil einem sonst eine Menge Perlen entgehen. Oder wo sollte man 'Das erstaunliche Leben des Walter Mitty' einordnen? Für eine pure Komödie ist es zu ernst, für ein Drama zu witzig. Und absolut sehenswert, falls ihr das noch nicht getan habt. Eine 'coming of age' Story für Erwachsene, sozusagen.

6. Alles in allem war es eine tolle Zeit im Urlaub, aber ich freue mich auch, wieder hier zu sein, denn immerhin habe ich da eine Menge Kreativmöglichkeiten, die sich ansonsten schlecht mitschleppen lassen. Und: Hier habe ich euch, meine hoffentlich geneigten und treuen Leser, die sich meine Ergüsse geduldig reinziehen, auch wenn es mal nicht um Megan Fox' Brüste, Rollenspiel oder Nerdkram geht. Danke dafür!

Der Winter ist bei 'Endless Legend' besonders tückisch - reduzierte Bewegung und Produktionsrate aller Felder.
7. Zuletzt habe ich Endless Legend gezockt und das war ausgesprochen spaßig, weil es eine Mischung zwischen den Prinzipien von Heroes of Might and Magic (erkunde Deine Umgebung und erfülle mit Deinen Helden Quests) und Civilization (errichte eine brauchbare Zivilisation und baue Deine Städte aus) darstellt. Für Rundenstrategiefans auch dank der sehr unterschiedlichen Völker und sich daraus ergebender Spielmechaniken ein Geheimtipp!

Über Nerd- Gedanken

Nerd-Frau Mitte 30 und Kreative aus Leidenschaft, die permanent unter Ideen-Überdruck leidet. Schreiben, zeichnen und neue Welten entwerfen sind meine Hauptbeschäftigung. Man findet man mich im Netz überall dort, wo interessantes Rollenspiel und faszinierende Menschen locken.

Auch auf Facebook, Google+ und Twitter erhältlich!

2 Eure Meinung zu den Nerd-Gedanken:

  1. Ja, WALTER MITTY ist echt cool!
    Mal eine Frage: Wie interpretierst du den "Wahrheitsgehalt" der Dinge, nachdem er seine Reise angetreten hat?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss gestehen, das war mir irgendwann ziemlich egal, weil mir die Story einfach nur gut gefallen hat :) aber ich denke schon, dass er, als es dann auf die Suche nach dem Fotographen losging, nicht mehr phantasiert hat, weil ihn da das Leben total gepackt hatte.

      Löschen

Powered by Blogger.