Media Monday

Media Monday #421


Und schon wieder ist die Woche um und ich kann kaum glauben, wie schnell derzeit die Zeit vorüberstreicht, weil mich die Arbeit fest in den Klauen hält und sich das leider auch auf dieses Blog auswirkt. Aber es gibt natürlich wie immer den Media Monday des Medienjournals, in dem ich wie immer meine Ergänzungen zum Lückentext in fett und kursiv markiert habe - viel Spaß!

1. Von all den Ankündigungen auf der San Diego Comic Con war der Trailer für die neue Star Trek-Serie "Picard" die schönste: Viel Nostalgie, einige liebgewonnene Charaktere sind wieder mit dabei und ich hoffe viel tiefgründiges mit meinem Lieblingscaptain aller Zeiten. Mal davon ab bin ich einfach Fan der Schauspielkunst von Sir Patrick Stewart!

2. Ich persönlich hätte mich ja darüber gefreut, wenn es diese unsinnige Diskussion über Arielles Hautfarbe bei der kommenden Neuverfilmung nicht gegeben hätte. Letztendlich ist Arielle eine Phantasiefigur, also kann sie so aussehen, wie sich das eben jemand ausdenkt, der sich mit dem Stoff befasst. Warum also nicht eine Person of Color? Entscheidend ist doch, dass Halle Bailey überzeugend schauspielt und eine vielschichtige Arielle darstellt und nichts sonst.

3. Schön, wie sich alle immer aufregen, wenn in der deutschsprachigen Wikipedia die Moderatoren ihre Misogynie, Engstirnigkeit und Rückwärtsgewandtheit mal wieder extrem hart zelebrieren. Neuestes Beispiel ist der Versuch, den Branchenverband PAN der deutschen Phantastikautor*innen wegen mangelnder Relevanz zu streichen und das Nornennetz gleich mit dazu. Einfach nur zum Kopfschütteln, wie sich manche Leute als Gatekeeper aufzuspielen versuchen...

4. Mein erstes Graphic Tablet war wohl die mitunter beste Anschaffung, die ich je getätigt habe, schließlich konnte ich damit meine Illustrationsskills enorm ausbauen und neue Techniken lernen, die ich nur mit Tusche und Papier nie gemeistert hätte - auch wenn es nach wie vor eine Lernkurve ist, und ich längst nicht das Ende des Wegs erreicht habe.

5. Unverzichtbar für den Filmgenuss daheim sind meine bessere Hälfte und meine zwei kuschelsüchtigen Katzen, die im Lauf eines Filmabends dann immer wieder zwischen uns abwechseln und uns als praktische Schlaf- und Streichelunterlage benutzen. Ohne fühlt sich Filmegucken zuhause einfach nicht richtig an!

6. Würde man in diesem Sommer nur ein Buch lesen, ich würde "Feuerjäger - Die Rückkehr der Kriegerin" von Susanne Pavlovic empfehlen, denn es erzählt zwar eine  Fantasy-Held(inn)engeschichte, interpretiert diese Grundkonstruktion aber auf spannende und teils auch einfach herrlich schnodderig-trockene Weise neu, dass man immer wieder überrascht wird. Solche Heldinnen braucht die Fantasywelt!

7. Zuletzt habe ich den Animationsfilm "Zoomania" gesehen und das war richtig toll, weil sich hier eine mitreißende Story mit einer tollen Hauptheldin, einem interessanten Setting und einem gut inszenierten Grundkonflikt mischen. Das war mal wieder ein echt großer Wurf von Disney und ich bin froh, dass ich es jetzt endlich mal geschafft habe, diesen Film zu gucken. Sehr zu empfehlen, auch für Erwachsene!

Über Gloria H. Manderfeld

1 Eure Meinung zu den Nerd-Gedanken:

  1. Ich habe wegen des Donuts den Artikel angeklickt (^^), geblieben bin ich wegen deiner sympathischen Schreibweise. Und den Buchtipp nehme ich mit. Gut geschriebene Heldinnen lese ich immer gerne. Danke dafür!

    AntwortenLöschen

Datenschutz-Hinweis: Mit der Nutzung der Webdienst-Login-Möglichkeit zur Verwendung bei einem Kommentar werden die entsprechenden Daten an Blogger/Blogspot übertragen.
Hierbei werden die bei Loginverfahren üblichen Daten genutzt. Wer dies nicht möchte, kann die Möglichkeit nutzen, anonymisierte Kommentare ohne Datenübertragung zu schreiben. Wer seinen Kommentar löschen lassen möchte, möge dies bitte per Mail an die im Impressum genannte Adresse mitteilen.

Powered by Blogger.