Media Monday

Media Monday #164

Nach einer recht ruhigen Woche gibt es natürlich wieder den Media Monday vom Medienjournal - mit ein paar interessanten Einblicken und Gedanken, wie ich hoffe. Warum ich gerade bei neuen Artikeln, die nicht irgendeinen bestehenden Text nutzen oder direkt zu einem RP-Charakter gehören, schreibfaul war? Momentan bin ich einfach nicht so motiviert - eine Phase, die mich meistens irgendwo im Sommerloch erwischt. Das geht aber sicher bald vorbei, und dann bekommt ihr hier auch wieder ein bisschen mehr geboten, versprochen :) Wer sich von euch irgendwas Bestimmtes wünscht, kann sich gerne in den Kommentaren verewigen - ich bin immer bereit, Ideen aufzugreifen.
Heute gibt's dafür dann mal wieder Lückentextfüllen in fett und kursiv - viel Spaß!

1. Wenn ich Folgen von Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert sehe, werde ich richtiggehend nostalgisch, weil das eine der prägendsten TV-Serien meiner Kindheit war. Ich bin mit Captain Picard, Data und all den anderen groß geworden und wahrscheinlich deswegen so ein SciFi-Freak. Und auch heute noch finde ich den Gedanken, dass die Menschheit irgendwann mal ins Weltall aufbricht, um es zu erforschen und neue Zivilisationen zu finden, ausgesprochen schön ...

2. Mit ihrer/seiner Rolle als ______ ist ______ endlich mal aus ihrem/seinen Rollenschema ausgebrochen, denn ______ .
Au weia .. da bin ich wieder bei meinem Problem, dass ich mir zwar gute Stories, aber sehr häufig die Schauspieler hinter den Rollen nicht besonders gut merken kann. Sollte ich jetzt mal Noomi Rapace dafür loben, dass sie von den aussergewöhnlichen Rollen in Filmen wie der Millennium-Reihe ins Multimillionenbusiness von Hollywood gewechselt ist und in 'Prometheus' zu sehen war? Nein, das kneife ich mir jetzt mal ...

3. Coming-of-age-Stories sind für mich ein zweischneidiges Schwert. Ist es eine lahmarschige, klischeetriefende Lovestory, winke ich ab. Ist es spannend verpackt, gebe ich mir das Ganze gerne - letztendlich waren ja auch die Harry Potter-Romane eine einzige langgezogene Coming-of-Age-Story. Halt mit Zauberei und Zauberernazis ...

4. ______ war die mitunter brutalste Szene, die mir je in ______ untergekommen ist und ______ .
Hm, ich fürchte, ich habe im Lauf der Jahre so viele blutige Szenen gesehen, dass ich dabei etwas abgestumpft bin und mich nicht mehr wirklich explizit an eine besondere Szene erinnere. Viele Filme arbeiten inzwischen mit exzessiven Gewaltszenen, sodass sie für mich nicht mehr groß aus der Masse hervorstechen - in sofern bleibt da auch nicht mehr viel hängen. Als Kind habe ich mich bei 'Der Name der Rose' unglaublich gegruselt, weil die toten Mönche so realistisch ausgesehen haben - aber damals durfte ich auch noch keine Splatterfilme gucken :D

5. Transformers hätte man nun wirklich nicht noch einmal aufwärmen müssen, schließlich war schon der erste Film nicht der echte Bringer und hat mehr von Megan Fox' Ausschnitt als von der Story gelebt. Aber Producer wollen natürlich gutes Geld verdienen, also wird die Cashcow noch ein paarmal über die Straße geprügelt ..

6. Normalerweise kann ich dumpfem Actiongeprügel nichts abgewinnen, aber wenn eine gute Story dahinter steckt, schaue ich es mir erstaunlich gerne an. DREDD ist da nur ein Beispiel - auch die 'Stirb Langsam' Reihe konnte mich durchaus fesseln. Es darf eben nicht nur aufs Draufhauen alleine beschränkt sein, dann ist alles gut.

7. Zuletzt gesehen habe ich einige Folgen aus der fünften Staffel von True Blood und das war wirklich spannend, weil es den Serienmachern auch in dieser Staffel gelingt, eine sehr fesselnde Story zu erzählen. Wer sich unversehens zu meinem absoluten Liebling entwickelt hat, ist Pam - als Vampir'macherin' ist sie einfach nur göttlich. Wer hätte gedacht, dass sie trotz ihrer harschen Art (oder gerade deswegen?) so viel 'gute Mama' Potential in sich hat? Nachdem sie in den letzten Staffeln eher eine Randfigur war, gönne ich diesem Charakter von Herzen die wichtigere Rolle - einfach Top!

Über Nerd- Gedanken

Nerd-Frau Mitte 30 und Kreative aus Leidenschaft, die permanent unter Ideen-Überdruck leidet. Schreiben, zeichnen und neue Welten entwerfen sind meine Hauptbeschäftigung. Man findet man mich im Netz überall dort, wo interessantes Rollenspiel und faszinierende Menschen locken.

Auch auf Facebook, Google+ und Twitter erhältlich!

2 Eure Meinung zu den Nerd-Gedanken:

  1. TNG war schon bisschen cooler als die alten Kirk - Sachen mit denen ich aufgewachsen bin :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, die alten Kirk-Folgen habe ich mir natürlich auch angeschaut - aber eben sehr viel später :) und da hat man die Technik der 60er schon ziemlich gemerkt...

      Löschen

Powered by Blogger.