Media Monday

Media Monday #315


Da ist er ja schon wieder - der Montag, dieser Schlingel! Und natürlich gibt's an einem Montag auch den Media Monday des Medienjournals, in dessen Lückentext meine Ergänzungen wie immer in fett und kursiv markiert sind.

1. "James Bond 007: Goldeneye" ist bis heute einer meiner Lieblingsfilme überhaupt, weil er so dynamisch, abwechslungsreich und meinem Empfinden nach sehr nahe am Original-Bond-Gefühl mit irrwitzigen Gadgets, einem bösartigen Gegner und natürlich einem sehr coolen Bond dran ist. Zumal Pierce Brosnan für mich lange nach Sean Connery eine Idealbesetzung für die Rolle des James Bond war - im Grunde ein Film, den ich locker jedes Jahr mindestens einmal ansehen kann.

2. Sommerzeit bedeutet für mich ja immer auch permanent übermüdet zu sein, weil es meinem natürlichen Lebensrhytmus nicht entspricht und mir die Umstellung zu 'eine Stunde früher' elend schwer fällt. Kaum habe ich mich an den Mist gewöhnt - im Oktober - wird wieder auf Winterzeit umgestellt. Wirklich unnötig, dieser Mist ...

3. Regelrecht stolz bin ich auf das ledergebundene Regelwerk zu "Legend of the Five Rings" in meiner Rollenspielregelwerk-Sammlung, schließlich war es ein Preis, den ich mit meinem Beitrag zum Winter-One-Page-Contest 2016 gewonnen habe. Den Beitrag findet ihr übrigens hier - ein fast versunkener Wüstentempel, der nur auf Forscher wartet ...

4. Noomi Rapace hat mit Independent-Filmen und der Millennium-Trilogie eine vielversprechende Karriere gestartet, aber dann kamen die großen Studios mit dem dicken Geld und natürlich den klassischen 'Frauen als Sidekick-Rolle' wie in "Sherlock Holmes - Spiel im Schatten" oder ein Reihenfilm wie 'Prometheus'. Ich hoffe doch, sie sucht sich bald wieder weniger konventionelle und vorhersehbare Stoffe, da sie viel mehr kann als das.

5. Entgegen der vorherrschenden Meinung bin ich ein großer Freund von der TV-Serie "Blade", immerhin war die Welt, in der sie spielte, ziemlich gut eingeführt und abwechslungsreich - blöd nur, dass ich nie erfahren werde, wie die ganzen Vampir-Intrigen ausgegangen wären, weil die Serie nur 13 Folgen überlebt hat.

6. ____ landet immer dann im Player, wenn ____ .
Ähh nee ... ich benutze meinen DVD-Player so gut wie gar nicht mehr, nur dann, wenn wir eine Serie oder einen Film geschenkt bekommen haben, die oder den es anders nicht zu gucken gibt. In sofern muss ich hier mal ganz gepflegt passen ...^^

7. Zuletzt habe ich endlich mal "Captain America: The first Avenger" gesehen und das war eine launige Superheldenaction, weil das Gefühl der 40er Jahre, die Kampfszenen und generell die Story gut gemacht waren - prima Popcornkino, wenn man keine allzu tiefgreifende Sache erwartet. Und seien wir ehrlich, Chris Evans ist einfach auch was für's Auge!

Über Nerd- Gedanken

Nerd-Frau Mitte 30 und Kreative aus Leidenschaft, die permanent unter Ideen-Überdruck leidet. Schreiben, zeichnen und neue Welten entwerfen sind meine Hauptbeschäftigung. Man findet man mich im Netz überall dort, wo interessantes Rollenspiel und faszinierende Menschen locken.

Auch auf Facebook, Google+ und Twitter erhältlich!

6 Eure Meinung zu den Nerd-Gedanken:

  1. Oh ja, Sean Connery und Pierce Brosnan sind auch meine Lieblingsbonds. Mit Roger Moore konnte ich nicht so viel anfangen; in "Die Zwei" gefiel er mir im Doppelpack mit Tony Curtis um Längen besser.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Roger Moore war charmant und witzig, aber ... die literarische Bond-Figur war einfach nicht witzig, das hat für mich nie wirklich gepasst ;) da ist selbst Daniel Craig sehr viel dichter am Originalbond dran als es Moore jemals war.

      Löschen
  2. Der Player könnte ja auch ein CD-Player sein. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaah schon .. :D nur den habe ich seit mehr als 15 Jahren nicht mehr benutzt, ich bin ein totaler MP3 Mensch :D das wäre dann eine noch langweiligere Antwort ...

      Löschen
  3. Goldeneye war er erste Bond den ich im Kino sehen durfte. Schöner Film!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir auch :) davor war ich zu jung - aber den Film habe ich im Kino wirklich genossen.

      Löschen

Powered by Blogger.