Media Monday

Media Monday #415


Das Pfingstwochenende ist schon fast wieder um, aber natürlich gibt es auch pünktlich jetzt den Media Monday vom Medienjournal zum Feiertag, der für mich leider kein freier Tag ist. Wie immer sind meine Ergänzungen zum Lückentext in fett und kursiv markiert - viel Spaß!

1. So ein verlängertes Pfingstwochenende ist ideal, um die letzten Reste der bescheuerten Halsweh-Reizhusten-Erkältungs-Schnupfen-Mandelwehtu-Krankheitssache auszukurieren, die mich letzte Woche extrem hart außer Gefecht gesetzt hat. Und natürlich zum Gucken der Presseevents live von der E3, bei denen einige der tollen Ankündigungen meinen Hypefaktor so richtig auf 100% hochgedreht haben.

2. Wenn es eins gibt, das ich nicht bräuchte, dann ist es noch ein ganzes Jahr Wartezeit auf das jetzt schon endlos genial aussehende Action-RPG von CD Project Red, "Cyberpunk 2077", das auf dem RPG-Regelwerk "Cyberpunk 2020" basiert. Der vor wenigen Stunden vorgestellte cinematische Trailer packt so richtig die Stimmung auf den Tisch, die ich mir erhofft hatte - plus Keanu Reeves. Guckt einfach selbst, das Spiel ist mehr als nur einen Blick wert:


3. Keanu Reeves als Vorbild für eine der Nebenrollen des Spiels war ja ein regelrechter Besetzungs-Coup, schließlich kennen und schätzen ihn Kinofans wegen Filmen wie die "Matrix"-Trilogie, "Constantine", "John Wick" und natürlich seine Jugendsünde "Bills und Teds verrückte Reise durch die Zeit". Einen Schauspieler für ein Cyperpunk-Game zu verpflichten, der so eng mit dem Genre verknüpft ist und da auch reinpasst wie die Faust aufs Auge, ist einfach nur gelungenes Marketing. Und Fanservice!

4. Es gibt wohl kaum eine Spiele-Serie, wo ich so sehr immer wieder auf neue Inhalte scharf bin wie "Die Sims", inzwischen in der vierten Inkarnation. Dass vorgestern gleich zwei neue Packs vorgestellt wurden, deren Themen so richtig das sind, was ich mir für das Spiel wünsche, macht mich als Fangirl natürlich glücklich - während sich die Gaming-Journalistin in mir schon darauf freut, das Ganze kritischer zu betrachten. Zunächst gibt es einen tollen Ausflug auf eine tropische Insel und später im Jahr dann hoffentlich Magie - besser geht's für mich dieses Jahr gar nicht.

5. "Baldur's Gate 2" hat mich seinerzeit tief bewegt, einfach weil die Mischung aus Charakteren, Welt, Quests und Stimmung so perfekt gelungen war. Zu wissen, dass nun die Larian Studios, die schon das geniale "Divinity: Original Sin 2" geschaffen haben, an der Fortsetzung arbeiten, lässt mich vorsichtig hoffen und so ganz langsam den Hypetrain in meinen Bahnhof reinfahren...

6. Ich hätte ja gern gesehen, was fähigere Leute aus der Dramaserie "What/If" hätten machen können, schließlich war die Hauptrolle mit Reneé Zellweger wirklich gut besetzt - aber gerade Jane Levy als zweite weibliche Hauptrolle, Annes Kontrahentin/Schützling Lisa Ruiz-Donovan, lässt bei mir den Funken überhaupt nicht überspringen. Daneben ist vieles in der Storyline ziemlich offensichtlich auf maximales Drama ausgerichtet und wird damit irgendwann einfach nur anstrengend - schade um die vertane Möglichkeit, die Grundidee hat mir eigentlich gut gefallen. Nur die Ausführung lässt zu wünschen übrig ...

7. Zuletzt habe ich weitere Folgen der vierten Staffel "Lucifer" gesehen und das war reichlich dramatisch, weil der Herr Teufel einige ungewollte Wahrheiten serviert bekommen hat und erstmal lernen musste, damit umzugehen. Und es hat sich wieder einmal deutlich gezeigt, dass der Weg in die Hölle stets mit guten Vorsätzen gepflastert ist - das gilt für eine liebende Partnerin ebenso wie einen Fanatiker, der versucht, das Schlimmste zu verhindern.

Über Gloria H. Manderfeld

2 Eure Meinung zu den Nerd-Gedanken:

  1. Punkt 1 klingt nach ner wilden Krankheitsmischung. Ich hoffe, du bist mittlerweile wieder fit...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ^^ ich habs halbwegs hinter mir, aber die Halssache wird mir erfahrungsgemäß noch eine Weile nachhängen :) aber zumindest schreiben geht wieder, gottseidank ..

      Löschen

Datenschutz-Hinweis: Mit der Nutzung der Webdienst-Login-Möglichkeit zur Verwendung bei einem Kommentar werden die entsprechenden Daten an Blogger/Blogspot übertragen.
Hierbei werden die bei Loginverfahren üblichen Daten genutzt. Wer dies nicht möchte, kann die Möglichkeit nutzen, anonymisierte Kommentare ohne Datenübertragung zu schreiben. Wer seinen Kommentar löschen lassen möchte, möge dies bitte per Mail an die im Impressum genannte Adresse mitteilen.

Powered by Blogger.