Media Monday

Media Monday #426


Noch immer kann sich der Sommer hier nicht so recht entscheiden, was er eigentlich sein will - kühl-trüb-regnerisch oder schwül-warm - Zeit, wenigstens etwas eindeutiges dagegen zu halten. Wie immer gibt es hier den Media Monday des Medienjournals, in dem meine Ergänzungen zum Lückentext in fett und kursiv markiert sind. Viel Spaß!

1. Der alljährliche Trubel um die gamescom ist absolut nichts gegen die E3-Hysterie zwei Monate früher - diese in den USA stattfindende Gamingmesse ist zwar hauptsächlich für Fachpublikum offen, dort werden aber weitaus mehr hochkarätige Titel vorgestellt als auf der gamescom. Wer weiss, vielleicht ändert sich das noch irgendwann mal, immerhin fährt die gamescom inzwischen echte Besucherrekorde ein.

2. Bevor der August zu Ende geht, schaffe ich hoffentlich endlich auch meine Rezension eines echten Rollenspiel-Geheimtipps, die in den letzten Wochen und Monaten leider wegen zu viel Arbeit liegen bleiben musste. Aber verschoben ist nicht vergessen, dafür gefällt mir "New Hong Kong Story" auch einfach viel zu gut!

3. In den letzten Jahren stehen immer häufiger Serien nach Buchvorlage ins Haus und je nach Umsetzung kann das durchaus sehenswert sein - aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass gerade Serien davon profitieren, sich nicht zu sklavisch an die Vorlage zu halten. Bei "The Boys", deren erste Staffel auf den Comics von Garth Ennis basiert, gab es einige Weltdesignentscheidungen, die der TV-Serie meines Erachtens nach sehr gut getan haben, unter anderem das Undergroundsetting und die fehlenden Compound V-Kräfte der "The Boys"-Gruppe. Den Rest meiner Meinung lest ihr in der taufrischen Rezension zu Staffel eins.

4. Fernab des Mainstream lohnt es sich meines Erachtens nach besonders, nach spannenden neuen Games zu suchen. Ich spiele inzwischen Indie-Games fast lieber als hochpolierte AAA-Titel, da mich so einige der großen Studios in den letzten Jahren einfach nur enttäuscht haben - ja, Bioware, ich meine euch! Ihr könnt es wirklich besser als solche halbgaren Würfe wie "Mass Effect: Andromeda" oder "Anthem" hinzuwerfen, und es wäre wirklich mal toll, von eurem Können wieder mehr zu sehen als von verkaufsoptimierter Hochglanzlangeweile.

5. Dass mein YouTube-Channel mal über 1500 Abonnenten haben würde, hätte ich ja wirklich nie geglaubt, jedoch war es vor zwei Tagen soweit und ich kann mich einfach darüber freuen - als ich vor über zwei Jahren mit diesem Hobby angefangen habe, hätte ich nicht erwartet, dass es sich mal so entwickelt. Mal schauen, wo ich dann in zwei weiteren Jahren stehe!

6. Wäre doch schön, wenn mal einfach alle Streamingdienste unter einem einzigen Dach landen würden, damit man nicht an zig unterschiedlichen Ecken Gebühren bezahlen muss, weil man eben gerne Serien und Filme aus den Franchise-Universen verschiedener Konzerne schauen möchte. Bestes Beispiel ist die neue Star Wars-Serie "The Mandalorian", die nur auf dem Disney-Streamingdienst disney+ erscheinen wird - ein Grund für mich, das Ganze auszulassen. So gerne ich das auch schauen würde, ich bin nicht Krösus...

7. Zuletzt habe ich einige Folgen "Deutschland 83" geschaut und das war eine tolle Wiederholung, weil ich die erste Staffel bereits kannte, meine bessere Hälfte aber noch nicht - ich freue mich umso mehr auf die mir noch unbekannte zweite Staffel mit dem Titel "Deutschland 86", die ich mir bisher gekniffen habe. Wer historische Serien mag, die gut recherchiert sind, sollte hier echt einen Blick riskieren!

Über Gloria H. Manderfeld

0 Eure Meinung zu den Nerd-Gedanken:

Kommentar veröffentlichen

Datenschutz-Hinweis: Mit der Nutzung der Webdienst-Login-Möglichkeit zur Verwendung bei einem Kommentar werden die entsprechenden Daten an Blogger/Blogspot übertragen.
Hierbei werden die bei Loginverfahren üblichen Daten genutzt. Wer dies nicht möchte, kann die Möglichkeit nutzen, anonymisierte Kommentare ohne Datenübertragung zu schreiben. Wer seinen Kommentar löschen lassen möchte, möge dies bitte per Mail an die im Impressum genannte Adresse mitteilen.

Powered by Blogger.