Blog-Stöckchen

RPG-Blog-O-Quest #26: Wettbewerbe, Aktionen & Blogtouren


Im November 2017 hat der Würfelheld mal wieder die Fragen für die RPG-Blog-O-Quest übernommen - er und Greifenklaue haben vor einiger Zeit diese Blogtour erfunden, bei der ein aus fünf Fragen bestehender Lückentext beantwortet werden kann. Dieses Mal geht es um gemeinsame Bloggeraktionen und Blogtouren - was ja schon ein bisschen "Inception"-Style hat, aber auch mal eine nette Abwechslung ist. Viel Spaß mit den Fragen!

1. An welchen Blogaktionen, Wettbewerben, usw. hast du bereits teiltgenommen bzw nimmst teil (bei Wiederkehr)?
Seit über drei Jahren nehme ich jede Woche am "Media Monday" des Medienjournals teil, was für mich immer ein recht entspannter Start in die neue Woche ist. Wenn mir zu den Fragen was einfällt, bin ich auch gerne bei der "RPG-Blog-O-Quest" dabei, die Lückentexte für Rollenspiel-Blogger oder Rollenspiel-Interessierte bietet. Auch beim "Karneval der Rollenspielblogs" bin ich eine regelmäßige Teilnehmerin, die letzten Monate habe ich es jedoch ziemlich schleifen lassen, da mir zu den vorgestellten Themen schlicht nichts brauchbares eingefallen ist - mal schauen, was die kommenden Monate noch so alles kommt!

2. Wie sind deine Erfahrungen mit diesen?
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich entweder sofort einige Ideen für einen Artikel oder Antworten habe, oder aber gar nichts mehr kommt - wirklich was rauszwingen mag ich mir nicht, weil bei einem solchen Ansatz die Qualität leidet. Einige meiner in meinen Augen witztigsten Artikeln sind für Blogaktionen entstanden - beispielsweise der "erschreckende Bordell-Baukasten", den ich für einen RSP-Karneval just for fun geschrieben hatte.

3. Findest du das es genügend Aktionen gibt oder kann es davon nie genug geben?
Für mich reicht vollkommen aus, was es gibt - ich möchte mein Blog schließlich vor allem mit eigenen Themen füllen, nicht mit zwanzig Antworten auf Lückentexte, da ich denke, dass das den Lesern irgendwann auch auf die Nerven geht. 

4. Würdest du gerne selber eine Aktion ausrichten und wenn „ja“ was schwebt dir vor?
Ich habe ab und an mit diesem Gedanken gespielt, aber da ich beim Fragestellen nicht unbedingt die kreativste Person bin und bei von mir übernommenen RPG-Blog-O-Quests manchmal tagelang über gute und interessante Fragen nachgedacht habe, scheitert es schlicht für mich daran, dass ich vermute, nach ein paar Ausgaben keine Ideen mehr zu haben. Dann lieber ab und an mal Fragen für die RPG-Blog-O-Quest entwickeln, auch wenn ich das Gefühl habe, meine Fragen sind ein bisschen zu kompliziert, um wirklich massentauglich zu sein.

5. Was wünscht du dir von bereits wiederkehrenden Aktionen und warum?
Generell fahre ich mit allgemeineren Themenstellungen besser und würde mir wünschen, dass gerade beim "Karneval der Rollenspielblogs" die Themen nicht zu spezifisch werden. Je mehr man eine Richtung vorgegeben bekommt, desto schwieriger ist es für mich, da was zu basteln - aber letztendlich ist es ja auch immer für den Veranstalter wichtig, dass dieser eine gute Idee umsetzen kann.
Beim Media Monday würde ich mir weniger Fragen zu Regisseuren oder der Filmographie einzelner Schauspieler oder Regisseure wünschen, da ich bei sowas nie wirklich antworten kann - Regisseure merke ich mir nicht, und bei den meisten Schauspielern muss ich die Filmographie nachschlagen, um eine Antwort zu finden. Andererseits, das Medienjournal hat einen großen Filmschwerpunkt, kein Wunder, dass Wolf immer wieder speziellere Filmfragen auspackt ...

Über Nerd-Gedanken

Nerd-Frau Mitte 30 und Kreative aus Leidenschaft, die permanent unter Ideen-Überdruck leidet. Schreiben, zeichnen und neue Welten entwerfen sind meine Hauptbeschäftigung. Man findet man mich im Netz überall dort, wo interessantes Rollenspiel und faszinierende Menschen locken.

Auch auf Facebook, Google+ und Twitter erhältlich!

0 Eure Meinung zu den Nerd-Gedanken:

Kommentar veröffentlichen

Datenschutz-Hinweis: Mit der Nutzung der Webdienst-Login-Möglichkeit zur Verwendung bei einem Kommentar werden die entsprechenden Daten an Blogger/Blogspot übertragen.
Hierbei werden die bei Loginverfahren üblichen Daten genutzt. Wer dies nicht möchte, kann die Möglichkeit nutzen, anonymisierte Kommentare ohne Datenübertragung zu schreiben. Wer seinen Kommentar löschen lassen möchte, möge dies bitte per Mail an die im Impressum genannte Adresse mitteilen.

Powered by Blogger.