Media Monday

Media Monday #374


Neue Woche, neues Glück - diesmal mit einer gesunderen, aber noch nicht ganz wieder hergestellten Katze und natürlich dem Media Monday des Medienjournals. Wie immer habe ich meine Ergänzungen zum Lückentext in fett und kursiv markiert - viel Spaß!

1. Der Song "Highway to the Danger Zone" von Kenny Loggins ist für mich ja unweigerlich verknüpft mit dem Film "Top Gun". Jedes Mal, wenn dieser Song im Ingame-Radio bei GTA Online läuft, ergreift mich das irrationale Bedürfnis, mit einen Jet zu klauen und waghalsige Flugmanöver zu vollführen - obwohl ich eine echt miese Pilotin bin ... da sieht man mal, was ein Film so alles anrichten kann!

2. Stapel ungelesener Bücher (SuB), ungesehener Filme (SuF) oder einfach "Pile of Shame" – ich persönlich komme ja bei TV-Serien kaum hinterher, alles zu schauen, was ich gerne würde, denn wir gucken nur an einem Abend pro Woche Serien und mehr als fünf oder sechs Folgen nacheinander ist da nie drin. Vermutlich werde ich mit einem "Stapel ungesehener Serien" (aka SuS) irgendwann sterben...

3. Das im November erscheinende "Fallout 76" hat es mir durchaus angetan, jedoch weiß man nach wie vor noch zu wenig von dem Game, um wirklich entscheiden zu können, ob mir das taugen wird oder nicht. Da bleibt schlicht die Hoffnung, dass Bethesda weiß, was sie tun, und ein Berg Vorschussvertrauen, den ich in die Sache reinstecken muss - denn in der genialen Fallout-Welt gemeinsam mit Freunden zu spielen, darauf freue ich mich wirklich!

4. Im Moment beschäftige ich mich ja ausgiebig mit dem Cyperpunk-Spiel "State of Mind" von Daedalic, das im Berlin von 2048 spielt und eine Zukunftsvision entwirft, die ich ehrlich gesagt nicht erleben möchte. Brutal vorgehende Polizeiroboter, herumfliegende Scandrohnen, zu allem und jedem gibt es irgendwelche IDs - kurz, Überwachungsstaat at its best. Die Story gefällt mir jedenfalls bislang sehr gut, in sofern freue ich mich, dieses Spiel ab Dienstag auf meinem YouTube-Channel als "Let's play" anbieten zu können - schaut doch mal 'rein, ab 18 Uhr geht es los!

5. Immer wieder interessant, dass man in Filmen quasi nie sieht, wie Leute aufs Klo gehen. Ausser in Agentenfilmen, denn James Bond und Ethan Hunt nutzen das stille Örtchen, um dem jeweiligen Gegner auf brutal-kreative Art und Weise das Handwerk zu legen.

6."Die Nebel von Avalon" war ein richtig tolles Buch, denn auch nach Jahren greift mich der Zauber um die tragische Artus-Interpretation von Neuem. Und das, obwohl ich die Autorin Marion Zimmer-Bradley aufgrund der Kindesmissbrauchsvorwürfe inzwischen sehr kritisch betrachte und auch Szenen, in denen Minderjährige im Buch in sexuelle Aktivitäten gerate, mir nun deutlicher auffallen. Hervorragend geschrieben ist das Buch nach wie vor, und ich bin mir sicher, ich habe es nicht zum letzten Mal gelesen.

7. Zuletzt habe ich weitere Folgen der dritten Staffel "Lucifer" gesehen und das war wie erwartet genial, weil die Gesamtstory viele interessante Wendungen nimmt und die Charaktere einfach hinreißend schwungvoll gespielt werden. Wenn ein Eifersuchtsdrama zwischen Himmel und Hölle entsteht, eine einstig böse Anwältin nun Erlösung und Veränderung sucht, der Teufel mit seinem Engelsbruder auf Mörderjagd geht und alles im stylisch inszenierten Los Angeles handelt, ist das einfach nur eine sehr gelungene und sehenswerte Mischung.

Über Gloria H. Manderfeld

0 Eure Meinung zu den Nerd-Gedanken:

Kommentar posten

Datenschutz-Hinweis: Mit der Nutzung der Webdienst-Login-Möglichkeit zur Verwendung bei einem Kommentar werden die entsprechenden Daten an Blogger/Blogspot übertragen.
Hierbei werden die bei Loginverfahren üblichen Daten genutzt. Wer dies nicht möchte, kann die Möglichkeit nutzen, anonymisierte Kommentare ohne Datenübertragung zu schreiben. Wer seinen Kommentar löschen lassen möchte, möge dies bitte per Mail an die im Impressum genannte Adresse mitteilen.

Powered by Blogger.