Media Monday

Media Monday #406


Wieder ist eine Woche vorbei und wir widmen uns mit dem Media Monday des Medienjournals der kommenden - ich hoffe, ihr musstet am Wochenende nicht wie ich mit nervtötendem Efeu herumschlagen! Meine Ergänzungen zum Lückentext habe ich auf fett und kursiv markiert. Viel Spaß!

1. Die erste Aprilwoche ist rum und auch wenn es zu früh ist für ein Fazit, kann ich doch für mich schon festhalten, dass ich Efeu als Pflanze für ein cthulhoides Gewächs halte. Um es kurz zu machen: das Zeug ist grün, es lauert im Garten an jeder Ecke, es entwickelt mit der Zeit megadicke Tentakelarme, es kommt aus der Tiefe und es treibt einen in den Wahnsinn, wenn man versucht, es wieder loszuwerden. Vermutlich werde ich auch in mehreren Jahren noch über dieses Efeu in unserem Garten schimpfen, das in den Jahren vor unserem Hauskauf definitiv die Oberhand gewonnen hat ...

2. Die genialen Richter Di-Kriminalromane kennen ja meiner Meinung nach viel zu wenige, denn Robert van Gulik hat es leider nie in die Riege wirklich weltbekannter Krimiautoren geschafft. Dennoch sind diese Bücher wegen ihrer zartfühlenden Charakterisierungen, interessanten Fällen und dem umfassenden historischen Kolorit mehr als nur einen Blick wert.

3. Ich kann gar nicht verstehen, wieso sich so mancher deutsche Journalist für etwas wie dauernde Berichterstattung über jeden Hirnfurz von Parteien wie der AfD hergibt, immerhin werden Leute mit derart menschenverachtendem Gedankengut erst dann wirklich groß und bekannt, wenn man ihnen eine Bühne gibt. Und das geschieht wirklich viel zu oft und viel zu exzessiv.

4. Das Tempo der Veröffentlichungen und die schiere Masse an neuen Serien ist für mich manchmal schon ein bisschen überfordernd, weil es viel Interessantes gibt, aber eben nur eine begrenzte Zeit, innerhalb derer man etwas anschauen könnte. Ich filtere inzwischen einfach noch besser, was auf die 'ich schaue es an' Liste kommt, und da es erfreulich viele neue SciFi-Serien gibt, bekommen die den Vorrang.

5. Geschichten über einsame, verkorkste Millionäre oder Milliardäre scheinen im Genre des Liebesromans momentan wahnsinnig im Trend zu sein, schließlich verkaufen sich Bücher mit einem ähnlichen Plot wie "50 Shades of Grey" wie geschnitten Brot. Ich verstehe den Hype nicht, denn wenn man die Kerle mal von ihren vielen Millionen und den damit einhergehenden bequemen Lebensstil-Details befreit, bleiben nur durchgeknallte Kerle übrig, die von den meisten Mädels auf der Straße nicht mit der Kneifzange angefasst werden würden.

6. Der April ist voller Highlights, was Filme, Serien, etc. betrifft. Mein persönliches Highlight wird sein, im Kino an der Seite des besten Mannes von allen "Avengers: Endgame" zu genießen - wir freuen uns beide schon sehr darauf und werden auf jeden Fall so bald wie möglich ins Kino gehen. Ansonsten ist auch der neue Hellboy-Film ein Must-Watch - wir werden diesen Monat vermutlich sehr oft im Kino sein...

7. Zuletzt habe ich die letzten Folgen der ersten Staffel "The Purge" gesehen und das war ziemlich gut, weil alle Haupthandelnden relativ tiefgründig angelegt sind und es keine Schwarz/Weiß-Malerei gibt, sondern vor allem viele Schattierungen von Grau und Abgründen. Gerade das langsame Erzähltempo und die Gelegenheit, die wichtigen Personen aus mehreren Blickwinkeln zu betrachten, gefällt mir bei dieser Serie sehr gut - und ich freue mich schon sehr auf die zweite Staffel und eine neue Purge-Nacht.

Über Gloria H. Manderfeld

1 Eure Meinung zu den Nerd-Gedanken:

  1. Ich freu mich im April zwar wohl noch mehr auf die finale "Game of Thrones" Staffel, aber die Avengers stehen kinotechnisch natürlich auch ziemlich weit oben. Wenn nicht sogar ganz oben. ;)

    AntwortenLöschen

Datenschutz-Hinweis: Mit der Nutzung der Webdienst-Login-Möglichkeit zur Verwendung bei einem Kommentar werden die entsprechenden Daten an Blogger/Blogspot übertragen.
Hierbei werden die bei Loginverfahren üblichen Daten genutzt. Wer dies nicht möchte, kann die Möglichkeit nutzen, anonymisierte Kommentare ohne Datenübertragung zu schreiben. Wer seinen Kommentar löschen lassen möchte, möge dies bitte per Mail an die im Impressum genannte Adresse mitteilen.

Powered by Blogger.