Adventure

Zwei Must-Have-Games: Aktuelle Crowdfunding-Tipps


Wenn man etwas Einzigartiges sucht, muss man auch abseits ausgetretener Wege unterwegs sein, um es zu finden - und gerade in den letzten Jahren hat sich die Crowdfunding-Plattform "Kickstarter" (oder der deutsche Ableger "Startnext") als ein Ort erwiesen, an dem man reichlich viele Perlen auffinden konnte. Zwei, die mir aus verschiedenen Gründen am Herzen liegen und deren Funding nicht mehr allzu lange läuft, will ich euch heute vorstellen.

TSUKUYUMI - FULL MOON DOWN


Im Jahr 2078 verändert sich für die Erde alles - der Mond stürzt vom Himmel herab und kracht in den Pazifik, um inmitten eines gewaltigen Kraters zur Ruhe zu kommen. Durch die Begleiterscheinungen des Absturzes werden die großen Zentren menschlicher Zivilisation vom Erdball getilgt, Menschen, Tiere und fruchtbare Erde sind durch die gewaltige Flutwelle des verdrängten Pazifik unter salzigem Morast begraben. In dieser lebensfeindlichen Umgebung, in der einstige Inseln wie Japan nun Felsmassen gleich aus ihrer kargen Umwelt empor ragen, entbrennt ein harter Kampf um Ressourcen und Lebensraum - doch sind nicht nur die Kräfte der Natur und der geheimnisvolle, alles verändernde Einfluss des abgestürzten Mondes der Feind der wenigen Überlebenden, sondern auch sie selbst.
Höchst unterschiedliche Gruppen Überlebender, welche zum Teil durch den Einfluss des Mondes entscheidend verändert wurden, auf der Erdoberfläche im stetigen Kampf gegeneinander und ums Überleben wieder - und nur die Spieler entscheiden, welche der Fraktionen letztendlich siegreich sein wird....

"Tsukuyumi - Full Moon Down" ist ein auf Hexfeldern gespieltes Brettspiel, welches von King Racoon Games unter der Leitung von Felix Mertikat entwickelt wurde und nun noch insgesamt neun Tage zur Finanzierung offen ist - Grund genug, hier noch zuzuschlagen, wenn ihr ein wirklich ambitioniertes und kreatives Team unterstützen wollt!


Was mir an diesem Projekt gefällt:
Die bisher vorgestellten Fraktionen und deren Spielmechaniken wirken frisch, unverbraucht und einzigartig. Gerade dadurch, dass jede Fraktion eine eigene Mechanik besitzt, dürfte ein sehr hoher Wiederspielwert gegeben sein, bei dem man erst mit der Zeit alle wirklich entscheidenden strategischen Möglichkeiten kennenlernt. Zwar wirkt "Tsukuyumi" ziemlich komplex, aber angesichts der reichhaltigen Spielewelt und der aufwendigen Präsentation wäre alles andere auch ziemlich erstaunlich. 
Bisher scheint mir dieses Spiel ein klassischer Vertreter jener strategielastigen Brettspiele zu sein, deren Einstieg ein bisschen kompliziert sein dürfte, aber dafür umso lohnenswerter, wenn man sich erstmal eingefuchst hat und auch die Möglichkeiten der anderen Fraktionen kennen gelernt hat.

Die Mechaniken basieren auf strategischen Entscheidungen, nicht Würfelglück - es gibt schlicht keine Würfel! (Also das ideale Spiel für jemanden wie mich, die immer nur Murks würfelt^^) Letztendlich begeistert hat mich aber vor allem die Spielewelt, die durch ein Comic mit Hintergrundstorys, für die bekannte deutsche Phantastik-Autoren wie Bernhard Hennen, André Wiesler, Oliver Hoffmann, Anja Bagus und Christopher Tauber die ausführenden Kreativen waren. Bei so viel Liebe zum Detail und so vielen guten Ideen zuckt der Rollenspieler in mir ein bisschen und wünscht sich, dass das Ganze vielleicht auch irgendwann mal als RPG irgendwo erscheint .. hachja, man darf ja noch mal träumen!
 Cool finde ich auch, dass den Entwicklern anscheinend sehr viel daran gelegen ist, ein rundes und qualitativ hochwertiges Produkt zu erschaffen - ihr Idealziel ist es, so viel wie möglich oder vollständig in Deutschland drucken zu lassen. Hier sehe ich die Wahrscheinlichkeit als extrem hoch an, dass man nach seinem Pledge auch in recht absehbarer Zukunft das fertige und vor allem gelungene Produkt in Händen hält - was ja bei Crowdfunding nicht immer der Fall ist.




SHAKES & FIDGET - DAS ADVENTURE

Einstmals starteten die witzigen Shakes&Fidget-Comics als Persiflage auf das Spielerlebnis ihrer beiden Schöpfer Oliver Pannier und Marvin Clifford im MMORPG "World of Warcraft". Seit einigen Jahren jedoch sind die beiden sympathischen, chaotischen Helden in einer eigenen Welt unterwegs, echte Fans können sich auch ein Browsergame gönnen, in dem man als Spieler in der witzigen Comicgrafik der Serie Dungeons ausräumt und Abenteuern nachgeht.
Doch nun stehen Shakes & Fidget vor einem neuen Abenteuer, vielleicht ihrem größten bislang - ein Adventure soll es sein, in dem die beiden an höchst unterschiedlichen Schauplätzen mit skurrilen Persönlichkeiten zusammen treffen und ihre Ziele erreichen sollen.

Entwickelt von KING Art Games, die bereits mit dem "Book of unwritten Tales" ein sehr gelungenes Adventure präsentiert haben, und Playa Games, welche das Browsergame nach wie vor entwickeln und betreuen, entsteht das Shakes & Fidget-Adventure mit Marvin Clifford als Art Director, der auch alle im Spiel auftauchenden Charaktere designet. 
Selbst wenn ihr noch keine Shakes & Fidget-Fans sein solltet (buuuh!) - wenn ihr Adventures im klassischen Stil mögt, könnte dieses Game wirklich etwas für euch sein. Schon in den Comics und im Browserspiel ist der hintergründige Humor allgegenwärtig, der auch viele Adventures aus der Glanzzeit des Genres in den 1990ern ausgezeichnet hat. Nostalgie plus gute Ideen trifft zwei ziemlich amüsante Helden, plus ambitioniertes Team - was will man mehr?



Was mir an diesem Projekt gefällt:
Ich bin schon seit vielen Jahren ein echter Fan der Shakes & Fidget-Comics und habe den Werdegang von Marvin Clifford interessiert verfolgt - schließlich ist es nicht alltäglich, dass jemand, der mit Fanwebcomics begonnen hat, wirklich langfristig Erfolg als Kreativer hat.
Umso mehr freut es mich, von den beiden Chaoten ein Adventure erwarten zu können, das bislang wirkt, als könnte es Humor und Stimmung der Comics gut transportieren und neben dem hoffentlich vorhandenen Fanservice auch neue Ideen mit hinein bringt, die einen immer wieder zum Schmunzeln bringen. Mehr Shakes & Fidget! Wenn das nicht schon genug Grund ist, dann weiß ich es auch nicht ;)

Mit KING Art Games wird das Ganze von einem Team gebastelt, welches schon mehrere erfolgreiche Kickstarter-Projekte gebuckelt hat, sodass ich sehr stark davon ausgehe, dass sie inzwischen sehr genau wissen, was sie da tun und auch im Rahmen der zeitlichen Vorgaben, welche sie sich selbst gesetzt haben, ein fertiges und spaßiges Spiel abliefern werden.
Adventures mochte ich zudem schon immer - wenn man mit Genrehits wie "Indiana Jones and the Fate of Atlantis" groß geworden ist, kann einem kein Shooter, kein Actiongame, kein Rollenspiel diese Liebe zu Adventures wirklich nehmen; was ich bisher von "Shakes & Fidget - The Adventure" gesehen habe, lässt mich stark hoffen, dass dieses Spiel auch mal zu den Klassikern des Genres gehören wird, von dem wir mal unseren Kindern erzählen werden.

Mal davon ab: Sollten 333 333€ im Stretch Goal zusammen kommen, versprechen die Entwickler eine "steamy shower scene with Fidget" - alleine dafür würde ich das hier schon backen, um zu sehen, wie der arme Fidget in einer solchen Szene verwurstet wird (oder aber die Frau seiner Träume trifft, wer weiß!). 20 Tage von heute an habt ihr noch die Chance, gemeinsam mit mir auf dieses Ziel hinzupledgen! :D


Bildquellen:
Header: Tsukuyumi-Website | Felix Mertikat
Tsukuyumi-Gameplay: Kickstarter-Kampagnenseite
Shakes & Fidget-Szenen: Kickstarter-Kampagnenseite

Über Nerd-Gedanken

Nerd-Frau Mitte 30 und Kreative aus Leidenschaft, die permanent unter Ideen-Überdruck leidet. Schreiben, zeichnen und neue Welten entwerfen sind meine Hauptbeschäftigung. Man findet man mich im Netz überall dort, wo interessantes Rollenspiel und faszinierende Menschen locken.

Auch auf Facebook, Google+ und Twitter erhältlich!

0 Eure Meinung zu den Nerd-Gedanken:

Kommentar veröffentlichen

Datenschutz-Hinweis: Mit der Nutzung der Webdienst-Login-Möglichkeit zur Verwendung bei einem Kommentar werden die entsprechenden Daten an Blogger/Blogspot übertragen.
Hierbei werden die bei Loginverfahren üblichen Daten genutzt. Wer dies nicht möchte, kann die Möglichkeit nutzen, anonymisierte Kommentare ohne Datenübertragung zu schreiben. Wer seinen Kommentar löschen lassen möchte, möge dies bitte per Mail an die im Impressum genannte Adresse mitteilen.

Powered by Blogger.