Gaming

Spielenswerte Schätze: Meine Top 5 Games 2018


Das Jahr ist fast vorüber - Wahnsinn, wie schnell es gerast ist, oder? - und das ist traditionell wieder die Zeit der Rückblicke. Ich nutze die Gelegenheit, euch meine fünf Lieblingsspiele des vergangenen Jahrs vorzustellen, ganz gleich, ob sie auch 2018 erschienen sind oder nicht. Mit diesen Dauerbrennern hatte ich eine Menge Spaß und lege sie euch damit auch wärmstens ans Herz - vielleicht findet ihr für den aktuellen Steam Sale auch die ein oder andere Empfehlung!

5. Slime Rancher

Zuckersüß, farbenfroh und ungemein entspannend: als Slimefarmer am Rande der Galaxis übernehmt ihr eine verlassene Farm und müsst ein Geschäft damit aufbauen, Slimes zu fangen, zu hegen und deren Produkte - die Plorts - zu verkaufen. Dabei erkundet ihr die Umgebung der Farm, kauft neues Land und baut Futter für eure Slimes an, da nur gut gefütterte Slimes Plorts produzieren. 
Auch wenn ich normalerweise nicht so der Fan von kreischbunten, auf süß getrimmten Tierchen bin, haben es mir die Slimes wirklich angetan. Wenn ich mal ein, zwei Stunden lang einfach ein bisschen relaxed vor mich hin daddeln will, greife ich gerne zu Slime Rancher und genieße die Gute-Laune-Sounds der Slimes, die nahezu konfliktfreie Welt und die Gelegenheit, in meinem ganz eigenen Tempo spielen zu können.


4. RimWorld

Nach dem Crash eines Raumschiffs landen mehrere Schiffbrüchige auf einem Planeten am Rande der Galaxis und müssen sich nicht nur eine sichere Unterkunft aufbauen, sondern auch dafür sorgen, dass sie mit Nahrung, Kleidung, Waffen und allen möglichen Annehmlichkeiten versorgt sind.  Das Problem hierbei sind die Nachbarn: Mehrere Stämme und Gruppierungen haben den Planeten ebenfalls besiedelt und freuen sich nicht sonderlich über weitere Mitbewohner - also kommen sie regelmäßig vorbei und versuchen, die neue Kolonie auszurotten.
Die Mischung aus Survival, Tower Defense und Simulation wird von verschiedenen Erzähler-KIs ergänzt, die euch immer wieder mit neuen positiven wie negativen Events konfrontieren - so verläuft jedes Spiel anders als das vorherige und wird nie langweilig. Vorsicht, das Game hat trotz der ziemlich gruseligen Grafik echte Suchtgefahr! Warum ich das sage? Weil ich es seit gut einem Jahr im Let's Play spiele und davon einfach nicht loskomme - und auch nicht davon loskommen will!


3. Grand Theft Auto Online

Durch meine bessere Hälfte freundlich genötigt, hat sich GTA Online für mich recht bald zu einem Dauerbrenner entwickelt, das gut einmal die Woche mit der Gruppe an Verrückten gespielt wird, mit denen es einfach den meisten Spaß macht. Egal, ob wir als Biker unsere Drogenpäckchen in Los Santos verticken, nicht ganz legale Ware in unsere Lagerhäuser bringen, gestohlene Autos verkaufen oder unsere Nachtclubs managen, GTA Online ist ein Garant für Kollisionen, Katastrophen und sehenswerte Explosionen. Alleine würde ich das Spiel nicht zocken wollen, aber gemeinsam mit Freunden hat es einen enormen Spaßwert und besticht durch viele sehr unterschiedliche Aktivitäten, die Verkaufs- und Klaumissionen noch anreichern können.
Klar ist es viel Autofahren, Ballern und Kriminalität, aber wenn euch das nicht schreckt, bekommt ihr eine riesige Wundertüte an Möglichkeiten, die zudem noch von den Spielern durch selbstgeschaffene Rennstrecken und Herausforderungen in anderen Aktivitätsmodi ergänzt werden.


2. Leisure Suit Larry - Wet dreams don't dry

Adventurefans aus den 80ern und 90ern kennen den Polyesteranzugträger und Möchtegernmacho natürlich, der in den Sierra-Spielen in der Frauenwelt sein Unwesen getrieben hat. Mehr als 20 Jahre später wurde er von einem kleinen neuen Entwicklerteam reaktiviert und darf aufs Neue Sprüche klopfen, unmögliche Aktionen durchziehen und versuchen, bei sehr unterschiedlichen Frauen (natürlich erfolglos) zu landen. Garniert mit sehr spaßigen Comic-Szenenbildern, hervorragenden Synchronisation und absolut abgefahrenen Puzzle-Lösungen bekommt jeder Adventure-Fan ein tolles Spiel serviert, das zwar reichlich infantilen Humor beinhaltet, aber gerade dadurch besonderen Charme erhält.
Dieses Spiel hat mir in meinem Let's Play einige echte WTF-Momente beschert, die mit extremen Lachern unterlegt waren - und genau deswegen hat es sich für mich mehr als gelohnt. Ein würdiger Nachfolger ganz im früheren Stil, den sich Genrefans nicht entgehen lassen sollten.


1. Divinity Original Sin 2

Bei diesem klassischen Rollenspiel im Stil von Baldur's Gate und Neverwinter Nights landet ihr unschuldig auf einer Gefängnisinsel und müsst versuchen, von dieser zu entkommen. Euer Verbrechen besteht darin, Zugriff auf göttliche Mächte nehmen zu können, was die derzeitigen Herrscher eurer Welt unter allen Umständen unterbinden wollen. Kaum ist euch die Flucht gelungen, landet ihr in einer weltumspannenden Intrige, bei der ihr das Schicksal aller entscheidend bestimmen werdet - und ob ihr dabei als Vorbilder oder als Schurken agiert, liegt ganz bei euch.
Für viele Probleme gibt es mehrere Lösungen, Quests verlangen zwar die Erfüllung bestimmter Ziele, geben euch aber den Lösungsweg nicht vor - und so liegt eine große Herausforderung bei diesem Spiel nicht nur in den taktischen Kämpfen, sondern auch im Finden unterschiedlicher Lösungsoptionen mit sehr differierenden Gruppenzusammensetzungen. Besonders genial ist, dass ihr dieses Spiel mit bis zu drei Freunden zocken könnt, die das gewählte Gruppenmitglied dann direkt steuern dürfen.


Und welche Games haben euch im Jahr 2018 beschäftigt, welche habt ihr am liebsten gezockt? Verratet es mir in den Kommentaren!

https://www.patreon.com/nerdgedanken

Über Nerd-Gedanken

Nerd-Frau Mitte 30 und Kreative aus Leidenschaft, die permanent unter Ideen-Überdruck leidet. Schreiben, zeichnen und neue Welten entwerfen sind meine Hauptbeschäftigung. Man findet man mich im Netz überall dort, wo interessantes Rollenspiel und faszinierende Menschen locken.

Auch auf Facebook, Google+ und Twitter erhältlich!

0 Eure Meinung zu den Nerd-Gedanken:

Kommentar veröffentlichen

Datenschutz-Hinweis: Mit der Nutzung der Webdienst-Login-Möglichkeit zur Verwendung bei einem Kommentar werden die entsprechenden Daten an Blogger/Blogspot übertragen.
Hierbei werden die bei Loginverfahren üblichen Daten genutzt. Wer dies nicht möchte, kann die Möglichkeit nutzen, anonymisierte Kommentare ohne Datenübertragung zu schreiben. Wer seinen Kommentar löschen lassen möchte, möge dies bitte per Mail an die im Impressum genannte Adresse mitteilen.

Powered by Blogger.