Media Monday

Media Monday #396


Schon der letzte Montag im Januar - wo ist eigentlich der Monat schon wieder geblieben? Aber wie immer gibt es auch heute den Media Monday des Medienjournals, in dem ich meine Ergänzungen zum Lückentext in fett und kursiv markiert habe. Viel Spaß dabei!

1. Nach dem "Japanuary" folgt bald schon der "Followbruary". Einer meiner liebsten Filme, den ich jedem gerne empfehle, ist "Das Böse unter der Sonne", der auf dem gleichnamigen Agatha-Christie-Romane basiert. Peter Ustinov gibt darin einen so beneidenswert scharfsinnigen Hercule Poirot, die anderen Rollen sind nicht minder interessant besetzt, dazu kommt noch ein Reigen interessanter Schauplätze und eine geniale Story. Einer meiner absoluten Dauerbrenner, die ich immer wieder gerne anschaue.

2. Schön und gut, dass das Jahr noch jung ist, aber ein wichtiger Punkt auf meiner To-Do-List für 2019 ist es, meine Gedanken zu meiner seit vielen Jahren im Hintergrund gehegten Welt "Ichema" und ihren Helden endlich in Worte zu fassen und vielleicht schon die ersten Sachen daraus zu schreiben. Ich habe lange an anderen Orten geschrieben, aber mich nie in diese Welt wirklich gewagt, in der meine Charaktere schon so ewig lange zuhause sind. Es wird Zeit, das endlich anzugehen.

3. Die Survival-/Koloniesimulation "Space Haven" ist für mich die absolute Neuentdeckung des vergangenen Jahres, denn sie verbindet idealerweise die spannenden Elemente von RimWorld mit mehr grafischer Opulenz und hoffentlich nicht minder abwechslungsreicher Story. Das Spiel kommt Ende Februar in den Kickstarter und ich hoffe, dass das ein echter Kracher wird - das Potential ist nach allem, was die Entwickler bereits darüber verraten haben, definitiv vorhanden.

4. Ginge ich nicht nach Plot und Dramaturgie, sondern nur nach den Schauwerten und optischer Opulenz, wäre Jupiter Ascending definitiv ganz vorne mit dabei, denn was Bildgewalt angeht, ist dieser SciFi-Film ganz vorn mit dabei und definitiv sehenswert. Nur die Story ist dermaßen großer Quark, dass auch die Optik bei dem Film nicht viel retten kann - lest es einfach selbst in meinerm Verriss Rezension.

5. Das schlimmste an der derzeitigen Kälte und Nässe draußen ist, dass sie hier nicht in Form von Nässe existiert, sondern aus Schnee besteht, der immer wieder von oben nachfällt. Das heißt Schneeschoippen, an manchen Tagen mit sehr dichtem Schneefall auch zwei Mal, damit der Weg zum Haus einigermaßen sicher möglich ist... so langsam habe ich davon echt genug!

6. Wohingegen das Beste an dem Wetter das fehlende schlechte Gewissen beim langen Zocken oder Lesen ist - momentan habe ich wieder einen kleinen SuB, auf den ich mich wirklich freue, da die noch zu lesenden und zu rezensierenden Bücher sehr abwechslungsreich sind. Unter anderem das Rollenspiel-Regelwerk "New Hong Kong Story" und der Roman "Phasma" aus dem Star Wars-Universum - ihr dürft also gespannt bleiben.

7. Zuletzt habe ich die dritte Staffel "The Last Kingdom" beendet und das war dank zwei weiteren Toten in der Besetzungsriege ein zwiespältiges Vergnügen, weil diese beiden Toten ganz sicher in der kommenden Staffel eine Lücke hinterlassen werden. Aber andererseits geht es nicht ohne, um Dynamik in die Geschichte zu bringen - und das gelingt bei dieser launigen Erzählung über den Traum eines geeinten England auf jeden Fall. Ich bin gespannt darauf, wie sich Uthred in der vierten Staffel geben wird, denn der Reifeprozess zwischen seinem ersten Auftritt und dem erfahrenen Krieger aus der dritten Staffel ist merklich und schön zu sehen. Macht definitiv Lust auf mehr!

Über Gloria H. Manderfeld

2 Eure Meinung zu den Nerd-Gedanken:

  1. "Das Böse unter der Sonne" und "Tod auf dem Nil" sind wirklich genial. Egal, wie oft sie wiederholt werden, ich schaue sie immer wieder sehr gerne. Kann die Empfehlung nur unterschreiben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Tod auf dem Nil" btw. auch "Rendezvous mit einer Leiche" wären weitere Empfehlungen gewesen, aber es ging ja nur um einen Film :) ich wünschte, es hätte mehr Hercule Poirots mit Peter Ustinov gegeben ...

      Löschen

Datenschutz-Hinweis: Mit der Nutzung der Webdienst-Login-Möglichkeit zur Verwendung bei einem Kommentar werden die entsprechenden Daten an Blogger/Blogspot übertragen.
Hierbei werden die bei Loginverfahren üblichen Daten genutzt. Wer dies nicht möchte, kann die Möglichkeit nutzen, anonymisierte Kommentare ohne Datenübertragung zu schreiben. Wer seinen Kommentar löschen lassen möchte, möge dies bitte per Mail an die im Impressum genannte Adresse mitteilen.

Powered by Blogger.