Buch

Rezension: Vollsthändiger und unentbehrlicher Atlas der Scheibenwelt


Reisen sind immer eine ausgesprochen aufregende Sache. Schon die größte Stadt der Scheibenwelt, Ankh-Morporkh, kann den Unwissenden überfordern, ist diese doch ein Schmelztiegel der Kulturen und Völker. 
Von der Aasfresserküste bis zu Zweihemden reichen die gesammelten Erfahrungen neugieriger Reisender der fiktiven Welt des Fantasy-Autors Terry Pratchett, der während seiner Schaffensphase insgesamt 41 Romane über die beliebte Scheibenwelt geschrieben hat. Der »Vollstähndige und unentbehrliche Atlas der Scheibenwelt« sammelt zu den verschiedenen Regionen nicht nur altbekannte Wissens-Schnipsel, sondern wartet auch mit völlig neuen Informationen auf, die in den Romanen nur angerissen wurden.

Dabei wird die oberflächliche Form eines Atlas mit Lexikon-Einträgen schnell aufgeweicht und durch Exzerpte aus den Reiseberichten fiktiver Entdecker, Tagebucheinträgen und ähnlichen Schriftstücken angereichert. Wer schon immer mal eine Liste aktueller Abscheulichkeiten gegen Nuggan haben wollte, streng vertrauliche Papiere des Großen Strangs einsehen oder Dokumente der Unsichtbaren Universität, kommt hier voll auf seine Kosten, gerade das die Einträge ergänzende Material ist mit viel Sinn fürs Detail und die durch die Romane bereits vorhandenen Blickpunkte auf die verschiedenen Regionen und kulturellen Eigenheiten gestaltet.

Auch dank der Kartenausschnitte und vielen sehr unterschiedlichen Illustrationen kommt keine Langeweile auf, sodass ein gutes Bild der jeweils beschriebenen Kultur und der passenden Anleihen bei der realen Menschheitsgeschichte entsteht.
Wer eine trockene Aufzahlung von Fakten erwartet, wird mit dem typisch-hintergründigen Pratchett-Humor selbst in den Wissensartikeln konfrontiert, welcher zwar die jeweilige Region oder den beleuchteten Ort vorstellt, aber auch launige Details und reichlich Schmunzler mitbringt. So wird die Lektüre zu einem unterhaltsamen, immersiven Lesevergnügen und lässt einen auch das nächste Kapitel noch mit Interesse betrachten, was bei einem rein auf Informationsvermittlung ausgelegten Sachbuch sicher nicht der Fall wäre.


Der Atlas erhebt im Klappentext den Anspruch, dass jede Nation und Region ausführlich vorgestellt wird und erfüllt diesen zumindest oberflächlich durch Gliederung und die dazugehörigen Inhalte, da die gesamte Scheibenwelt-Landmasse nach und nach beleuchtet wird. Gerade aber beim Blick auf Regionen, die immer wieder zu Schauplätzen der Romane wurden, hätte ich mir etwas mehr Raum gewünscht. Das Zwergkönigreich Lancre und die beiden kriselnden Staatsgebilde Borograwien/Zlobenien hätten auf jeden Fall verdient, mehr Würdigung zu erhalten, während beispielsweise Achatea und Muntab im Gegensatz dazu sehr ausführlich behandelt wurden.

Einerseits ist es nachvollziehbar, dass die eher unbekannten und damit in den Büchern auch weniger behandelten Regionen nun mehr Aufmerksamkeit zukommt, andererseits wären für Fans sicherlich auch mehr Informationen über bekanntere Landstriche hilfreich. Eine deutliche Ausnahme bildet hier das ausführliche Kapitel zu Überwald, das die in den Romanen erhältlichen Informationen interessant zu ergänzen weiß.


Die hochwertige Gestaltung des Atlas umfasst neben dem robusten, aber zugleich auch haptisch ansprechenden Schutzumschlag auch eine beidseitig bedruckte, großformatige Scheibenwelt-Karte (88x99cm), die im Umschlag einschiebbar ist und dank eines Gummizuges samt Buch ordentlich aufbewahrt werden kann.


Neben einer Illustration der auf A‘Tuin ruhenden und von Elefanten getragenen Scheibenwelt umfasst die Faltkarte eine topografische Weltübersicht, auf der die einzelnen Regionen mit dezenten Schriftzügen ergänzt werden. Das griffige Papier des Atlas macht einen angenehmen Eindruck beim Blättern und rundet das angenehme und wertige Gesamtbild der Publikation ab, die gerade für Fans die Bücherschränke gut ergänzt.

Fazit: Liebevoll gestalteter Welteinblick vor allem für Fans, der an manchen Ecken etwas ausführlicher hätte ausfallen dürfen. Acht von zehn möglichen Punkten.

Buchdetails:
Titel: Vollsthändiger und unentbehrlicher Atlas der Scheibenwelt
Originaltitel: The complete Discworld Atlas
Autor: Terry Pratchett
Übersetzer: Gerald Jung
Buch/Verlagsdaten: Goldmann Verlag (13. November 2017), 128 Seiten, Gebundene Ausgabe, ISBN-13: 978-3442314775, 25,00€

Das Rezensionsexemplar wurde vom RandomHouse-Bloggerportal zur Verfügung gestellt - vielen Dank! 

Über Nerd-Gedanken

Nerd-Frau Ende 30 und Kreative aus Leidenschaft, die permanent unter Ideen-Überdruck leidet. Schreiben, zeichnen und neue Welten entwerfen sind meine Hauptbeschäftigung. Man findet man mich im Netz überall dort, wo interessantes Rollenspiel und faszinierende Menschen locken.

Auch auf Facebook, YouTube und Twitter erhältlich!

0 Eure Meinung zu den Nerd-Gedanken:

Kommentar veröffentlichen

Datenschutz-Hinweis: Mit der Nutzung der Webdienst-Login-Möglichkeit zur Verwendung bei einem Kommentar werden die entsprechenden Daten an Blogger/Blogspot übertragen.
Hierbei werden die bei Loginverfahren üblichen Daten genutzt. Wer dies nicht möchte, kann die Möglichkeit nutzen, anonymisierte Kommentare ohne Datenübertragung zu schreiben. Wer seinen Kommentar löschen lassen möchte, möge dies bitte per Mail an die im Impressum genannte Adresse mitteilen.

Powered by Blogger.