Blog-Stöckchen

RPG-Blog-O-Quest #40: Rückblick 2018


Die ersten Fragen der RPG-Blog-O-Quest gelten in jedem neuen Jahr traditionell einem Rückblick auf das vergangene - während andere RPG-Blogger da sogar harte Zahlen und Fakten bieten, bleibt mir als Rückblick eher ein verschwommener Wust einzelner Ereignisse, die ich versuche ein bisschen aufzudröseln. 
Wenn ihr Lust habt, an der RPG-Blog-O-Quest teilzunehmen, schnappt euch bei Greifenklaue die Fragen für diesen Monat und macht einen Artikel, ein Video oder einen Podcast draus - jeder darf, der will! Viel Spaß auf jeden Fall bei meinen Antworten auf die Fragen: 

1. Welches Rollenspielereignis war für dich am prägnantesten in 2018?
Das war definitiv eine Szene aus meiner neuen Game of Thrones Runde. Diese spielt im Norden, beim sehr kleinen Haus Frostwood, welches weitab von allen wichtigen Ereignissen liegt, aber von einem missgünstigen Nachbarn, dem Haus Icestream, überfallen wurde. 
Da wir alle Mitglieder des Smallfolks spielen, haben wir diesen Kriegszug aus unterschiedlichen Perspektiven, aber eben hautnah miterlebt, vor allem mit allen negativen Folgen, die sich für die einfachen Leute daraus ergeben kann. 
Zwar hatten die Mitglieder unserer Gruppe einen eigenen Bauernhof bewirtschaftet und aufgebaut, der wurde ihnen aber von den Gewinnern - den Icestreams - genommen und alle Bauern und einfachen Leute wurden aus dem Frostwood-Land vertrieben. Es folgte ein gnadenloser Treck im eisigen Winter ohne Nahrung, mit vielen Verletzten und mit nur wenig Hoffnung, den unsere vier Leutchens dann gottseidank doch noch überlebt haben - atmosphärisch dicht waren die Spielesessions auf jeden Fall, ganz ohne epische Schlachten und Intrigen.

2. Wie oft bist Du 2018 zum Spielen gekommen? Was wurde am meisten gespielt,, welche Systeme hast Du neu kennengelernt?
In Star Wars: The old Republic kam ich wie immer regelmäßig zum spielen, also mindestens zwei- bis dreimal die Woche, dazu die beiden Runden, in denen ich als Spieler mitwirken darf (Game of Thrones und Star Wars: Edge of Empire). Leider ist die Star Wars-PnP-Runde inzwischen durch RL-Terminprobleme eingeschlafen; ich bereite mich hingegen darauf vor, eine Coriolis-Runde zu meistern. Vieel zu lesen so insgesamt, ich bin gespannt, ob ich das atmosphärisch dicht schaffe, obwohl ich mich im Hintergrund weit weniger gut auskenne als bei den anderen Systemen.

3. Welches RPG-Produkt 2018 (aber nicht unbedingt aus 2018) hat Dich am meisten überrascht, Dir am meisten für`s Spielen genutzt?
Am meisten überrascht hat mich in der Tat der Coriolis-Kickstarter. Dieses RPG-System habe ich gesehen, durchgelesen und wusste sofort, dass das was für mich ist und dass ich das unbedingt würde spielen wollen - also habe ich es mir geleistet, einen richtig dicken Backer-Wert rauszuhauen. Dazu wurde der Kickstarter vorbildlich abgewickelt und sehr gut von den Organisatoren, dem Uhrwerk-Verlag, kommuniziert. Hätte gar nicht besser laufen können! Und da sich aus meinem 'das will ich spielen' nun sogar eine Runde entwickelt hat, nützt mir das System an sich auch mit am meisten. Da bin ich schon richtig gespannt drauf, wie das alles wird, ob ich meine Ziele erreiche, wie das Gruppenzusammenspiel klappen wird und so weiter :)

4. Welcher Blogartikel, welches Video, welcher Karneval Deiner RPG-Kollegen (also quasi der Blogosphäre) hat Dich 2018 am meisten geflasht?
Ich gebe zu, ich lese relativ wenig andere Blogs, immer nur dann, wenn ich wirklich ein bisschen geistigen Leerlauf habe, was nicht allzu häufig passiert. Deswegen ist das für mich schwierig zu beantworten - wobei ich die letzten Tage tatsächlich so ein Aha-Erlebnis hatte. Timber von Timber's Diaries hat mich mit ihrer Rollenspielstatistik über die von ihr im Jahr 2018 gespielten Runden richtig überrascht, da es eine so ausführliche und feinteilige Statistik war. Ich bewundere die Disziplin, die sie dabei aufgebracht hat - für derartiges bin ich immer viel zu faul - und finde die gezogenen Schlüsse aus den Zahlen ziemlich interessant. 
Da merkt man auch mal wieder, wie unterschiedlich verschiedene Menschen an das Hobby Rollenspiel herangehen: auf so eine Idee bin ich bisher noch nichtmal gekommen! Was die RPG-Karnevalsaktionen angeht, bedaure ich so im Rückblick sehr, dass ich an vielen einfach wegen mangelnder Zeit und kreativer innerlicher Austrocknung nicht teilgenommen habe - ich hoffe, ich schaffe dieses Jahr mehr.

5. Welches sind die Medien 2018 für Dich? Bester Film, beste Serie, beste Buch, beste Comic etc.?
Hmm .. ich mache da mal lieber 'erinnerungswürdige Medien' daraus, dieses dauernde Gejauchze nach dem 'Besten der Besten' finde ich ehrlich gesagt ziemlich anstrengend, weil ich nicht zu solchen Superlativen neige. Erinnerungswürdige TV-Serie: Altered Carbon - tolle Dystopie mit widersprüchlichen Helden. Erinnerungswürdiger Film: Aquaman - buntes Unterwasservergnügen für einen spaßigen Popcornkinoabend. Erinnerungswürdiges Buch: Verax - Das Experiment - SciFi-Horror-Spielbuch at its Best. Erinnerungswürdiges Comic:  Lando - noch nicht rezensiert, aber trotzdem sehr gut! Generell habe ich es genossen, dank neuem Haus mit viel mehr Platz meine Büchersammlung endlich wieder aus dem Keller holen zu können und damit viele alte Freunde wieder entdeckt zu haben, die ich seit Jahren nicht mehr gelesen hatte. Ohne bestimmte Bücher geht's bei mir einfach nicht auf Dauer!

Über Gloria H. Manderfeld

5 Eure Meinung zu den Nerd-Gedanken:

  1. Hi,
    danke für den Einblick durch den Rückblick.
    "Geistiger Leerlauf" - gut formuliert :-)
    Gruß
    Würfelheld

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer gerne - und so ist es eben leider doch. Geht ja nicht drum, andere Blogs runterzumachen, sondern einfach eine Zeit zu nutzen, in der ich nicht arbeite bzw nicht selbst irgendwas produziere. :) Bin ich im Kreativprozess, lese ich einfach sehr wenig anderswo, außer eine Schlagzeile/ein Thema springt mich richtiggehend an.
      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  2. Ui, vielen Dank für die Erwähnung und für das 'Aha-Erlebnis'!

    Zu meiner von dir vermuteten etwas anderen Herangehensweise an das Hobby Rollenspiel sei allerdings gesagt, dass ich das Hobby den allergrößten Teil des Jahres einfach als ganz normales Hobby betrachte und über das kurze Eintragen der jeweiligen Runden in das Google-Doc (und das geht echt ziemlich schnell; ein, zwei Minuten, und der Käse ist gegessen) unterjährig kaum einen Gedanken an die Statistik verschwende. Die tatsächliche Beschäftigung mit den Informationen folgt dann in der Zeit um den Jahreswechsel herum, wenn alle Runden fertig gespielt sind und ich anfangen kann, die Diagramme und dann auch den Blogbeitrag zusammenzustellen.
    Das erfordert gar nicht so viel Disziplin wie man denken mag, denn in einem Freizeit-Kontext macht es mir tatsächlich Spaß, mit Excel herumzubasteln und neue Dinge darüber zu lernen, wie man einen solchen Wust von Daten in aussagekräftige Pivot-Tabellen und Grafiken bändigt oder wie man sich das Leben mit Formeln leichter macht. Das ist teilweise richtig entspannend. Oder auch eine schöne Möglichkeit zur Prokrastination, wenn ich eigentlich was Gescheites tun müsste. *pfeif*

    Viele Grüße
    Timber

    AntwortenLöschen
  3. Ich spiele im Moment in World of Warcraft und versuche eine Community aufzubauen. Das wird mich auch 2019 noch beschäftigen. Bin gespannt ob bei Battle of Azeroth noch nachgebessert wird.

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den Link zu Timber - krass, und ich dachte, ich bin wild auf Statistik, weil ich meine Runde immer zu einer Jahresumfrage zwinge! Aber schon irgendwie cool, das so auszuwerten.

    Mir gehts aber auch so, dass ich die Karnevals-Aktionen 2018 völlig an mir vorüberziehen habe lassen, obwohl es doch eigentlich immer ganz nett ist, dabei mitzumachen, wenn man das Thema spannend findet. Habe mir auch vorgenommen, dieses Jahr mal wieder zu versuchen, mehr dabei mitzumachen.

    Die Game of Thrones-Runde klingt sehr cool. Sowas könnte mir auch gefallen.

    Schöner Rückblick jedenfalls, und viel Spaß beim Spielen im Jahr 2019 :) .

    AntwortenLöschen

Datenschutz-Hinweis: Mit der Nutzung der Webdienst-Login-Möglichkeit zur Verwendung bei einem Kommentar werden die entsprechenden Daten an Blogger/Blogspot übertragen.
Hierbei werden die bei Loginverfahren üblichen Daten genutzt. Wer dies nicht möchte, kann die Möglichkeit nutzen, anonymisierte Kommentare ohne Datenübertragung zu schreiben. Wer seinen Kommentar löschen lassen möchte, möge dies bitte per Mail an die im Impressum genannte Adresse mitteilen.

Powered by Blogger.